Physalis-Schoko-Muffins mit Kokoscreme

Ich muss zugeben, bei diesen Muffins hab ich mir selbst ein bisschen auf die Schulter geklopft. Sie sind soo lecker geworden. Der beste Schokoladenteig für Muffins, den ich jemals probiert habe. Locker und saftig. Ihr müsst wissen, bisher habe ich nur Rezepte nachgebacken. Manchmal sind sie gelungen, manchmal nicht. Mein erstes Backwerk ohne Rezeptvorlage, sozusagen aus eigener Feder, wurde die Erdbeer-Kokos-Torte. Und nun der zweite Streich:  Schokomuffins mit Physalismarmeladenkern und Kokoscreme. Die im Übrigen, als Resteverwertung vom Tortenbacken genutzt wurde.

Zunächst zur Füllung: die Physalismarmelade!
Wer sich schon immer mal gefragt hat, was man so alles mit diesen runden Früchtchen machen kann, der sieht in dieser Marmelade hoffentlich die Antwort. Ich habe noch nie Marmelade selbst hergestellt, geschweige denn jemals Physalis in Marmeladenform gesehen oder gegessen. Aber wer von euch den Geschmack bisher zu schätzen wusste, wird mit der Konfitüre wahrlich zufrieden sein.

Ich habe für meine Mischung etwa 100g Physalis genommen. Diese geviertelt und mit 2 El Wasser in einen Topf gegeben. Dann habe ich zunächst 5 El Zucker hinzugefügt und die Mixtur aufkochen lassen. Während des Kochen, habe ich dann immer noch einen 1 El Zucker mehr hinzugetan, je nachdem wie sich die Konsistenz entwickelt hat. Nachdem die Masse eine marmeladige Form angenommen hatte, habe ich den Topf vom Herd genommen und noch einen Teelöfel Zimt untergerührt.

Ja, das ist mehr ein typisches „Pi mal Daumen“-Rezept. Wer lieber mit einer richtigen Anleitung kocht, kann sich an diesem Rezept orientieren :)
Und falls ihr gute Marmeladen-Tips habt, könnt ihr sie gerne in den Kommentaren teilen!

Muffinteig
für 12 Stück

1 3/4 cups Mehl (Type 405)
2 tsp Backpulver
1 1/2 tsp Backnatron
3/4 cups Backkakao
1/2 tsp Salz
1 cup Pflanzenmilch (ich habe Sojamilch genommen)
1/2 cup Rapsöl
1/2 cups Ahornsirup
1/2 tsp Apfelessig
1 tsp Vanille-Extrakt/Aroma

Den Backofen auf 175°C vorheizen und das Muffinblech mit Förmchen auslegen. Wer auf Förmchen verzichten will, sollte die Muffinlöcher mit ein wenig Öl ausstreichen.

Ihr braucht 2 Schüsseln. In der größeren von beiden mischt ihr Mehl, Backpulver, Kakaopulver, Backnatron und Salz. In der anderen Schüssel rührt ihr Sojamilch, Rapsöl, Ahornsirup, Apfelessig und das Vanillearoma zusammen.

Jetzt die flüssigen Zutaten zu den Trockenen hinzufügen und einmal gut durchrühren.

In jedes Förmchen 2 Esslöffel Teig füllen. Und darauf vorsichtig die Physalismarmelade verteilen. Den Rest der Schokoteigmischung als Deckel darüber verteilen und für 20 min im Ofen backen lassen.

Die ausgekülten Muffins mit der Kokoscreme* garnieren. Dazu einfach eine Plastiktüte (für Tiefkühlware) befüllen, eine Eckenspitze abschneiden und die Creme aus dieser Ecke kreisförmig auf den Muffin drücken.

*Das Rezept für die Kokoscreme findet ihr im Post „Erdbeer-Kokos-Mandel-Traum“

Lasst es euch schmecken!!

Ahoi.

Advertisements

Liebesbotschaft? Geistesblitz? Kritik? KnallerNachricht? Lass es einfach raus :D Ich danke dir♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s