Blumenkohl-Kartoffel-Karotten-Curry

I’m back! Völlig entspannt und erholt sind wir gestern Abend aus dem Urlaub zurückgekehrt. Ohne böse Hintergedanken öffneten wir die Wohnungstür und vernahmen schon auf den ersten Metern den merkwürdigen Geruch, welchen unserer kleine Bude angenommen hatte. Nachdem wir alle Koffer und Tüten in’s Wohnzimmer gehievt hatten, beschlossen wir unsere Lebensmitteleinkäufe zu verstauen. Und TADA, der Klassiker: Unserem Kühlschrank ist der Saft ausgegangen. Er war zum Glück nicht kaputt, wie ich befürchtet hatte, sondern eine einzige Steckdose in unserer Küche hing am Stormkreislauf der Gasheizung. Die hatten wir vorsichtshalber abgeschalten. Alle anderen Steckdosen in der Küche sind nicht mit diesem Netz verbunden!! Natürlich hat der fehlende Strom im Kühlschrank, auch gleich das Gefierfach ausser Gefecht gesetzt und das stinkende Abtauwasser sammelte sich schön auf dem Küchenboden. Was nun? Ganz einfach: Schadensbegrenzung! Alle verschimmelten Sachen wurden entsorgt und das komplette Gerät wurde ausgewischt. Mittlerweile ist der Geruch fast verschwunden. Heute Abend wird das gute Stück wieder angeschlossen, schließlich wartet unsere „alles-vegetarisch“-Bestellung darauf eingeräumt zu werden (mehr dazu erfahrt ihr in einem späteren Post).

Naja, irgendwas ist immer :)  Ich arbeite gerade daran, euch die Fotos von der Hochzeit ordentlich zu präsentieren. Das wird also noch einen Moment dauern. Das Essen war allerdings phantastisch, ihr könnt demnach gespannt sein.

Da wir uns im Urlaub selbst verpflegt haben (bis auf eine Ausnahme, dazu komme ich ebenfalls in einem anderen Post), haben wir vorallem auf altbewährte und einfache Gerichte zurückgegriffen. Eins davon ist ein Curry aus Blumenkohl, Kartoffeln und Karotten. Es mag nicht wunderschön aussehen, aber es ist die leckerste Pampe überhaupt. Und dazu noch unglaublich einfach in der Herstellung.

Zutaten für einen großen Topf (Personenangaben kann ich euch nicht geben – wir haben alles aufgefuttert und hätten noch mehr essen können, weil es so lecker war)

3-4 Karotten
4 mittelgroße Kartoffeln (festkochend)
1 kleinen Blumenkohl

400ml Kokosmilch
250ml Gemüsebrühe (am besten ohne Hefeextrakt)
etwas Öl
Ingwer (1-2cm, kleingeschnitten)
Knoblauch (1 kleine Zehen, gehackt)
Salz, Peffer und indische Gewürze nach Belieben

Reis als Beilage

Karotten und Kartoffeln in Würfel schneiden. Den Blumenkohl in kleine Röschen aufteilen. Dann den Reis kochen. In einem großen Topf etwas Öl mit Ingwer und Knoblauch heiß werden lassen. Das Gemüse hinzufügen und kurz anrösten lassen. Mit der Gemüsebrühe aufgießen und 5-7min köcheln lassen. Die Kokosmilch dazugeben und mit Salz, Pfeffer und wer möchte, indischen Gewürzen abschmecken. Den Eintopf auf kleiner Stufe köcheln lassen bis die Zutaten durch sind. Die Kartoffeln werden mit der Zeit sämig und lassen so die cremige Konsistenz entstehen.

Das Curry mit dem Reis anrichten und munden lassen!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Blumenkohl-Kartoffel-Karotten-Curry

  1. Veganer Keks schreibt:

    Hi Juli.
    Mhhh, lecker. Ich bin erst seit ein paar Wochen Curry-Fan und kann jetzt kaum genug davon bekommen. Mit Kartoffeln habe ich jedoch noch keins gekocht, wird aber sicher bald mal ausprobiert.
    Das mit dem Kühlschrank ist wirklich ärgerlich, hoffentlich ist nicht zu viel verdorben. Freue mich schon auf die Hochzeitsfotos!
    Alles Liebe
    Sarah

Liebesbotschaft? Geistesblitz? Kritik? KnallerNachricht? Lass es einfach raus :D Ich danke dir♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s