Peanut Butter Cups

Ja, der Erdnussbutter-Junkie in mir hat wieder einmal zugeschlagen, aber was versüßt den Sonntagabend mehr als diese gefüllten Taler :) Wer von euch die Cleo’s Peanut Butter Cups von GoMaxGo kennt & liebt, wird diese hier ganz bestimmt ausprobieren wollen. Das Beste ist aber, dass ihr nur 2 Zutaten braucht und weniger als eine halbe Stunde Zubereitungszeit (mit Aufenthalt im Gefrierschrank). Einem schnellen, köstlichen Mitternachtssnack steht also nichts mehr im Weg.

Zutaten für ca. 6 Cups (im handelsüblichen Muffinblech)

150g Zartbitterschokolade (oder Blockschokolade)
je ein gehäufter TL Erdnussbutter pro Muffin. Ich habe hier Selbstgemachte verwendet (Anleitung folgt). Wer sein Erdnussmus fester & süßer haben möchte, vermischt das Mus mit etwas Puderzucker.

Ein Muffinblech mit 6 Förmchen auslegen. 1/3 der Schokolade schmelzen (Mikrowelle/Wasserbad) und den Boden der Förmchen damit bedecken. Im Gefrierschrank ca. 5min erkalten lassen. In der Zwischenzeit die restliche Schokolade schmelzen. Die erstarrten Böden der Cups mit Erdnussbutter bedecken, versucht dabei einen unedeckten Rand zu lassen (gelingt nicht immer, sieht aber am Ende schöner aus). Die Cups jetzt mit der restlichen Schokolade zudecken bis keine Erdnussbutter mehr zu sehen ist. Das Blech im Gefrierschrank auskühlen lassen und danach im Kühlschrank ausbewahren. Fertig!

Das Aufschneiden der Cups verlief etwas unglücklich. Aber Sie sind ja auch nicht zum Fotografieren gedacht, sondern zum Essen :D

Demnächst werde ich euch noch eine etwas verschärfte Option vorstellen – Peanut Butter Cups mit Salzkrackern.

Seit ihr auch verrückt nach Erdnussbutter oder lasst ihr lieber die Finger davon? Wie verwendet ihr sie am liebsten? Einfach auf’s Brot oder kunstvoll als Cupcake Icing?

Advertisements

12 Gedanken zu “Peanut Butter Cups

  1. Lily schreibt:

    Das hört sich ja super einfach und schnell an und im handumdrehen hat man vegane Süßigkeiten. :)
    Ich habe noch ein Glas Erdnussbutter zuhause und überlege die ganze Zeit schon was ich damit machen kann, aber ich glaube, jetzt habe ich was gefunden. ;)

    LG

    • Mary schreibt:

      Aaaah, yumyumyum :D Das klingt toll – und damit MUSS ich es nachmachen. ;-)
      Ich LIEBE Erdnussbutter, in allen Formen. Und mittlerweile esse ich sie auch ohne Reue :D Am liebsten deftig, als Saté-Sauce oder süß, dann entweder auf Schokopfannkuchen (also Pfannkuchenteig + Kakaopulver) als Snickerspfannkuchen oder auf Brot oder, mein neuer Liebling: Als Erdnussbuttershake. 1 Glas Sojamilch + 2 EL Agavendicksaft + Eiswürfel + 2 TL Erdnussbutter + evtl. 1/2 gefrorene Banane = Geschmacksorgasmus² :D Und mit Kakapulver schmeckts auch nach Snickers :D
      LG!

Liebesbotschaft? Geistesblitz? Kritik? KnallerNachricht? Lass es einfach raus :D Ich danke dir♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s