Vegan Wednesday #16: A Very Merry Christmassy Version #2

Vegan Wednesday #16: A Verry Merry Christmassy Version #1

Puh, in 4 Tagen verabschieden wir das Jahr 2012 & ich hab noch soo viel zusagen. Macht euch also bereit für einen viertägigen BlogPostStorm u.a. mit allerhand Jahresrückblicken und dem letzten weihnachtlichem Bildmaterial :)

Heute geht’s aber erst mal weiter mit dem zweiten Teil meines veganen Weihnachtsfestessen. Was am 24. aufgetischt wurde, könnt ihr hier nochmal einsehen. Der erste Weihnachtsfeiertag wurde dann ausgiebig zur allgemeinen körperlichen Erholung genutzt, hier und da noch ein paar letzte Geschenke eingepackt & dabei natürlich die obligatorischen ‚Kevin‘-Filme geschaut :) Am zweiten Weihnachtstag waren die Mägen dann wieder bereit für feste Nahrung & das nahmen wir auch gleich zum Anlass, uns die Bäuche noch ein bisschen mehr als am Heiligen Abend voll zu stopfen.

Mittagessen
IMG_0953Zum Mittagessen waren wir bei der Mama meines Freundes eingeladen und durften uns die Teller mit Kartoffelbällchen (gibt’s im Kaufland & sehen so aus), Mischgemüse (Brokkoli, Spargel, Karotten, Blumenkohl) & zu Hause zubereiteten Sojabuffen in brauner Soße, voll gepacken. IMG_0956Zum Nachtisch wurde ganz traditionell Kompott aus verschiedenen Früchten (Erdbeeren, Pfirsichen, Stachelbeeren, Brombeeren) gereicht. Kennt ihr das von euren Familienfesten auch, oder ist das nur so ein regionales Ding?

Kaffee & Kuchen

IMG_0959Mohnkuchen♥ So guuut & echt der beste Kuchen seiner Art, den ich jemals gegessen hab. Die Mama meiner Freundes ist eine wahre Meisterin, wenn es um Blechkuchen geht. Wenn ihr möchtet, kann ich euch auch mal das Rezept besorgen :) Gebt mir einfach Bescheid. Der Loverboy hat sich natürlich am Meisten über den veganen Stollen gefreut & auch gleich einen halben Leib davon mit nach Hause genommen. Leider gehen mir Rosinen wahnsinnig gegen den Strich, aber ohne sie ist ein Stollen eben ziemlich trocken :/ Vielleicht versuch ich nächstes Jahr mal einen Stollen mit Cranberries zu backen, die sollten auch genügend Feuchtigkeit im Teig produzieren. Hat da jemand Erfahrung, Rezepte oder Tipps?

IMG_0960Am späten Nachmittag sind wir dann weiter zu meiner Mama nach Leipzig gefahren & konnten uns natürlich einen Besuch im Zest nicht entgehen lassen. Da ich sowieso noch einen separaten Bericht dazu schreiben wollte & das dort geschossene Bildmaterial wahrscheinlich den Rahmen dieses Posts sprengen würde, bekommt ihr diese erst in ein paar Tagen zu sehen :)

Morgen geht’s weiter mit der Bloggerei, bis dahin wünsche ich euch noch einen feinen Abend♥

Advertisements

25 Gedanken zu “Vegan Wednesday #16: A Very Merry Christmassy Version #2

    • foodsandeverything schreibt:

      Ahh lieben Dank, Regina, du wurdest schon von Nora empfohlen^^ Werd mich da auf jeden Fall mal reinfuchsen & ihn nächstes Jahr ausprobieren :)
      Jaja, dieses Obstkompott ist schon so ne Sache. Aus der Dose kenn ich es auch, aber dieses hier war richtig gut selbst gemacht :)

  1. Federchen schreibt:

    Ich hätte auch gerne das Rezept :)

    Schade, dass ich deinen Blog erst jetzt entdeckt habe. Ich hab von 2009 – 2012 in Jena studiert. Hätte man ja mal was machen können :)

    Liebe Grüße,
    Federchen

  2. Cara schreibt:

    Ich hab in meinen MoFo-Rezepten von 2011 einen rosinenfreien Stollen (wobei ich die Rosinen einfach nur durch Cranberries ersetzt habe…)
    Auf alle Fälle sieht das richtig richtig lecker aus! Danke fürs mitmachen :)

  3. Maria schreibt:

    Hallo!
    Ich verfolge deinen Blog nun schon seit längerem,
    aber meist nur als Stiller Mitleser :)
    Deine „Loverboys Favorites“ sind mittlerweile auch die Lieblinge meines Schatzis geworden :)

    Nun ja,ich wollte mich mal erkundigen, ob du inzwischen das Rezept erfolgreich von deiner Schwiegermutter angefordert hast???

    Ich habe früher Mohnkuchen sehr gerne gegessen, allerding als Veganerin noch nie DEN Perfekten Veganen Mohnkuchen gefunden :(

    Würde mich, und warscheinlich auch viele andere Mitleser hier,
    sicherlich sehr freuen, wenn du das Rezept bald mal Posten würdest.

    Liebe Grüße und weiterhin viele Erfolg mit deinem Blog!

    Maria

    • foodsandeverything schreibt:

      Hi Maria, ach du bist ja ne Süße :) Wie toll, dass die Zimtschnecken einen weiteren Liebhaber gefunden haben^^ das freut mich!!
      Im Fall des Mohnkuchens sieht es momentan so aus, ich habe das Rezept, aber die Mutter meines Freundes besteht noch darauf, dass wir es mal zusammen backen. Sie will mit noch ein paar Kniffe zeigen. Allerdings haben wir das noch nicht geschafft. Ich kümmere mich aber drum, es haben nämlich schon ein paar mehr angefragt.. keine Sorge, dieses Jahr sollte ich es noch schaffen :)

  4. Amy schreibt:

    Ich bin schon seit einer ganzen Weile auf der Suche nach einem leckeren, veganen Mohnkuchen. Und der sieht richtig gut aus! Könnte ich bitte das Rezept haben? :)

  5. Tina schreibt:

    Toller Blog…..bin öfters am stöbern….und Rezepte klauen;)….danke schon mal
    Der mohnblechkuchen sieht fantastisch aus……würde mich Mega über das Rezept freuen……:))
    Lg tin

Liebesbotschaft? Geistesblitz? Kritik? KnallerNachricht? Lass es einfach raus :D Ich danke dir♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s