Süße Sonntagsgrüße: Schwarzwälder Kirschtorte, natürlich vegan :)

Schwarzwälder 1Mit einem süßen Knallbonbon melde ich mich aus meiner kleinen Winterpause zurück, denn so kurz vorm Valentinstag will ich euch ja noch die ein oder andere Inspiration mit auf den Weg geben.

Mittlerweile gehört die Schwarzwälder Kirschtorte ja schon zum Standartrepertoire einer jeden veganen Backfee & ist vor allem auf Familienfeiern ein gern gesehener Gast. Zum Lieblings-Tag der Grußkartenindustrie verzaubert sie mit ihren saftigen Kirschen und der fluffigen Sahneschicht so manches beschenktes Herz. Also nicht lange überlegeben, was ihr eurer/eurem Liebst(e)n in knapp 2 Tagen ans Bett bringt, sondern auf auf und los gebacken – Eurer Herzmensch wird es euch danken♥
IMG_1425ei-freier‘ Mürbeteig
inspiriert durch Pons Massive Vegan Blog

60g Zucker
60g Margarine
120g Mehl
optional: etwas kaltes Wasser

1. Margarine und Zucker schaumig schlagen. Dann das Mehl unterrühren. Falls der Teig zu trocken ist, etwas Wasser hinzufügen.
2. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für eine gute halbe Stunde in den Kühlschrank legen.
3. Danach den Mürbeteig in eine leicht gefettete Springform (z.B. mit Durchmesser von 24cm) drücken.
4. Den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen und bei 180°C für 10 Minuten im Ofen backen lassen.

Schokoteig

300g Mehl
200g Zucker
250ml Wasser mit Kohlensäure
100ml Pflanzenöl
1/2tsp Vanilleextrakt
1Pkt Backpulver
1 1/2TL Apfelessig
50g Backkakao

5. Alle Zutaten für den Schokokuchen in einer großen Schüssel vermischen und zu einem glatten Teig rühren.
6. Den Teig in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Springform (z.B. Durchmesser von 24cm) geben und bei 180°C ca. 30-35min backen. Wenn ihr euch nicht sicher seit, ob der Teig in der Mitte schon durch gebacken ist, nehmt einfach ein Holzstäbchen und stecht vorsichtig in den Teig. Wenn bei Herausziehen noch etwas Teig am Stäbchen klebt, sollte der Kuchen noch 5min länger im Ofen backen.
7. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und auf einem Gitter komplett, am besten über Nacht auskühlen lassen.

IMG_1426Build-a-Black-Forest-Cake
1 Glas Aprikosenmarmelade
1 Glas Sauerkirschen (keine Süßkirschen oder Schattenmorellen)
3EL Speisestärke

2 Packungen Soyatoo Kokossahne, alternativ: Hulala Schlagcreme (alle anderen Sorten werden nur mit sehr viel Mühe fest. Keine Sorge, der Kokosgeschmack ist sehr sehr unauffällig & geht in der Gesamtkomposition unter)
2 Packungen Agartine
vegane Schokoraspeln in Zartbitter

8. Den ausgekühlten Schokokuchen in 2 Hälften teilen. Dafür den Kuchen ring um den Rand herum mit einem scharfen Messer ein kleines Stück einschneiden, sodass ihr eine gerade Linie habt. Dann einen guten Garn in die entstandene Rille legen, die Enden überkreuzen & durch vorsichtiges ziehen den Kuchen horizontal teilen.
9. Den kalten Mürbeteig gut mit Aprikosenmarmelade bestreichen. Darauf die unterste Hälfte des Schokokuchens legen.
10. Die Kirschen abtropfen lassen und dabei die Flüssigkeit in einem Behälter sammeln. 10 hübsche Kirschen aussortieren, die benötigen wir später für die Deko. 90% des Kirschsafts in einen kleinen Topf geben und aufkochen lassen. Den Restsaft mit der Speisestärke verrühren und in den kochenden Kirschsaft geben. Mit einem Schneebesen zu einer dicken Masse rühren. Anschließend die Kirschen hinein geben, umrühren und auf dem Kuchen verteilen.
11. Deckel (die andere Hälfte des Schokokuchens) drauf.
IMG_142712. In einer Schüssel 1 1/2 Pakungen Soyatoo Kokossahne ca. 5min aufschlagen. Im Anschluss die restliche 1/2 Pakung Sahne zusammen mit den 2 Pakungen Agartine in einem kleinen Topf aufkochen lassen und danach in unter die geschlagene Sahne heben.
13. Um den unbedeckten Kuchen den zuvor verwendeten Backformring bzw. Tortenring legen und die Sahne so über dem Kuchen verteilen, dass sie die komplette Form ausfüllt. Für mind. 1 Stunde in de Kühlschrank stellen. Danach den Tortenring entfernen und kahle Stellen mit Sahne ausbessern.
14. Die Torte nach Herzenslust mit Schokoraspeln, Sahnehäufchen & Kirschen verzieren – und das wichtige, es sich ordentlich schmecken lassen :)

Perfekt für den Valentinstag♥ IMG_1455IMG_1457 IMG_1462

Diesen Beitrag poste ich im Rahmen des veganen Kaffeeklatsches. Wenn ihr bis jetzt noch nie etwas davon gehört habt, könnt ihr hier alles dazu nachlesen :) Ähnlich wie beim Vegan Wednesday, werden auch hier alle Fotos in ein Pinterestboard gepostet. Alle teil- nehmenden Beiträge findet ihr auch auf der Tumblr Homepage.

Advertisements

12 Gedanken zu “Süße Sonntagsgrüße: Schwarzwälder Kirschtorte, natürlich vegan :)

  1. Zoe schreibt:

    Ich befürchte, langsam lese ich zu viele vegane Blogs, ich kann das unmöglich alles nachkochen und backen! Aber hier werd ich mir ein Lesezeichen machen und dein Rezept beim nächsten Schwiegereltern-Kaffee ausprobieren, ich bin gespannt was sie sagen!
    xo Zoe

  2. salzpfefferkokos schreibt:

    Manoman, mein Lieblings-Blackforestcake-Rezept wollte ich schon längst auch mal posten. Build-a-cake trifft bei mir als Architektin in spe natürlich genau den richtigen Nerv. :) Toll fotografiert und geschmacklich wars sicher noch besser! Endlich mal jemand, der auch einen Knuspermürbteigboden als Tortenfundament einbaut. <3

  3. Tim schreibt:

    Super Rezept! Unsere Sahne ist leider nach der Zugabe des Agar-Teils wieder etwas zusammengefallen. Deshalb nicht so schön fluffig aber immerhin trotzdem hart. So sieht er aus: http://imgur.com/a/AsdOJ
    Ob er schmeckt gilt es noch herauszufinden :)
    Vielen Dank!

  4. Steffi schreibt:

    Die Torte sieht soooooo lecker aus. Meine Große wird heute 13 Jahre und hat sich eine Schwarzwälder Kirsch Torte gewünscht. Ich bin gespannt wie sie nachher schmeckt…. Vielen Dank schonmal für das Rezept mit den schönen Bildern!!!!

Liebesbotschaft? Geistesblitz? Kritik? KnallerNachricht? Lass es einfach raus :D Ich danke dir♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s