Frühlingspfännchen – Mais. Zucchini. Grünkohl. + knusprige Gnocchi

IMG_1512

Es ist Wochenende – und das heißt für mich in erster Linie Beine hochlegen und mal richtig entspannen. Funktioniert irgendwie nie, auch wenn ich es mir jeden Freitagabend erträume :) Dennoch klappt zumindest ein was an diesem Wochenende, und das ist ein leckeres, wärmendes Pfannengericht zuzubereiten, verfrühte Frühlingsgefühle inklusive.

Inspiriert wurde ich durch einen Blogpost von Kristin, dem Iowa Girl schlechthin. Auf ihrem Blog Iowa Girl Eats konnte man diese Woche eine frühlingshafte Zucchini-Mais-Pfanne bestaunen, leider nicht vegan, aber hey, mittlerweile kann man fast alles veganisieren. Da ich eh komplett auf gebratenen Mais abfahre, musste ich das Gericht natürlich sofort nachkochen, und außerdem brauchte ich mal wieder ein bisschen Farbe in meiner Küche. Zu den vorgegebenen Zutaten hab ich noch ein wenig Grünkohl geschmissen und die Soße mit einem guten Esslöffel Hefeflocken abgerundet. Verdammt lecker & auch schön käsig ists geworden.

Frage des Tages: Welches Gericht wolltet ihr schon immer mal veganisieren, habt es aber bis heute noch nicht bewerkstelligen können, sei es aus Unlust oder Mangel an Zutaten?

IMG_1507

Frühlingspfanne aus Mais, Zucchini & Grünkohl + knusprige Gnoochi
inspiriert von Iowa Girl Eats
(für 2-3 Personen)

1 Packung Gnocchi (frische gibt’s beim Edeka von der Gut&Günstig-Marke)
1 Dose Mais
2 Zucchini, mittelgroß
1 Grünkohl, gute Hand
1/2 Zwiebel, gehackt
1 Knoblauchzehe, gehackt

50ml Pflanzensahne
50ml Pflanzenmilch
1EL Hefeflocken, gut gehäuft
Salz&Pfeffer
ein wenig Alsan & Kokosöl

1. In einer Pfanne ca. 1TL Alsan bei mittlerer Temperatur schmelzen lassen. Anschließend die Gnocchi darin anbraten bis sie außen knusprig & innen weich sind. (Gnocchi brate ich lieber mit „Butter“ statt Öl an, da es sich geschmacklich einfach besser auf die Teigware auswirkt)
2. In einer neuen Pfanne etwas Kokosöl schmelzen lassen und danach Mais, geschnittene Zucchini & die Zwiebeln darin braten bis das Gemüse weich ist.
3. Knoblauch, Salz & Pfeffer hinzufügen & 1min weiter braten.
4. Sahne & Milch in einem kleinen Gefäß vermischen und über das Gemüse geben. Grünkohl dazu und köcheln lassen bis der Grünkohl gar ist. (3-4min)
5. Hefeflocken drübergeben, vermischen und die gebratenen Gnocchi unter das Gemüse heben.
6. Noch warm servieren (:D) & bon appetit♥

IMG_1493

Advertisements

8 Gedanken zu “Frühlingspfännchen – Mais. Zucchini. Grünkohl. + knusprige Gnocchi

  1. Mary schreibt:

    Mhhh, Lieblingsgemüse vereint. :) Getrocknete Tomaten würden sicherlich auch noch gut dazu passen. Hast du eine Idee, was man statt Grünkohl verwenden könnte? Hier bekomme ich gerade keinen mehr. :(
    Achja ein kleiner Tipp noch: Guck mal nach „Rapsöl mit Butteraroma“ (z.B. Albaöl), das wäre geschmacklich sicher noch nen Tick besser als Alsan, da es dann wirklich richtig buttrig schmeckt.

    Liebe Grüße! :-)

    • foodsandeverything schreibt:

      Guter Tip :) Hab ich auch schonmal gelesen, mich aber gewundert, ob das denn vegan ist. Aber anscheinend schon :)
      Statt Grünkohl könnte man eigentlich auch frischen Blattspinat oder Basilikum (wie bei Kristin/Iowa Girl) nehmen oder du lässt ihn einfach weg :)
      Getrocknete Tomaten klingen in der Kombination auch richtig lecker!!

  2. Tepezoce schreibt:

    Ich hab definitv ein neues Lieblingsgericht. Göttlich! Schmackhaft! Famos! Ein Hochgenuss für meinen Gaumen! Habs sogar schon drei Mal gekocht – defintiv angefixt ;D Letztes Mal hab ich die Gnocchi auch noch selber gemacht. War zwar ein bisschen mehr Arbeit, aber dafür war das Pfännchen gleich nochmal leckerer!
    Dank fürs Rezept :)

    • foodsandeverything schreibt:

      Ach herjee, das sind zu viele wunderschöne Worte! Ich danke dir!! Wie toll, dass es dir so gut schmeckt^^ Ich war am Anfang auch sehr überrascht, da das Rezept doch sehr banal klingt. Mhmm.. mit selbst gemachten Gnocchi stelle ich es mir auch sehr sehr lecker vor. Kommst du mal vorbei & kochst welche für mich :D

      • Tine schreibt:

        Falls ich iiiiirgendwann tatsächlich hoooch oben im Norden sein sollte, melde ich mich ;D Aber für den Fall, dass du bis dato doch die Lust verspüren solltest selber Gnocchi zu machen, hier mal der Link zum Rezept:
        http://www.chefkoch.de/rezepte/1402471245174714/Gnocchi.html
        Gehn auch echt easy und recht flott! Sollte für dich als erfahrene und begabte Freizeit-Köchin kein Problem sein – davon bin ich überzeugt ;-)

  3. Yvonne schreibt:

    Danke für die Antwort. Hatte es letzte Woche mal ohne Hefeflocken ausprobiert. Irgendwie hatte etwas gefehlt. Werde es beim nächstem Mal mit Hefeflocken machen^^

Liebesbotschaft? Geistesblitz? Kritik? KnallerNachricht? Lass es einfach raus :D Ich danke dir♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s