Dienstagssüß – Zitronenküchlein

IMG_1626Sauer macht ja bekanntlich lustig, und ganz ehrlich, bei diesem Wetter ist ’sauer‘ jetzt mal mehr als nötig :)  Nach gefühlten 8 Tagen Dauerschnee gibt’s im vermaledeiten Jena seit gestern Dauernebel, herrlich. Ach ja, wenn man sich nicht übers Wetter aufregen könnte, dann hätte man ja auch gar nichts im Leben :D

Um dem miesen Winter jetzt den letzten Rest zu geben, und den hoffentlich bald herannahenden Frühling zu begrüßen, empfehle ich euch einfach mal eins dieser kleinen Zitronenküchlein, sie vertreiben nämlich sowohl Hunger, als auch Sorgen – und machen lustig.. spätestens in 3 Tagen :)

Das Rezept ist fix gemacht, also ideal für den kurzfristigen Omi-Besuch.

IMG_1628Zirtronenküchlein
(für 2 kleine Kuchenformen 14cm oder eine kleine Kastenbackform)

3EL Zitronensaft, frisch gepresst
2EL Zitronenabrieb (Zitronenschale muss für den Verzehr geeignet sein!)
150ml Sprudelwasser
1/2TL Vanilleextrakt
1EL Apfelessig
5EL Pflanzenöl, z.B. Rapsöl oder Kokosöl (geschmolzen)

200g Mehl, z.B. Dinkelvollkorn oder Weizenmehl Type 550
1TL Backnatron
150g Rohrzucker

1. 1-2 Zitronen abreiben und auspressen. Denn Zitronensaft zusammen mit dem Abrieb, dem Wasser, Vanilleextrakt, Apfelessig & Pflanzenöl in eine Schüssel geben und verrühren.
2. Mehl, Natron & Rohrzucker in einer extra Schüssel mischen. Die flüssigen Zutaten zu den trockenen geben und zu einem glatten Teig verarbeiten.
3. Teig in Kuchenform/en füllen und im Ofen bei 180°C ca. 25min backen.

Glasur
Puderzucker & Zitronensaft so vermischen, dass eine zähflüssige Masse entsteht und über den kalten! Kuchen streichen. Mit Pistazien dekorieren und ab dafür!!

Brrrrzzzz… sauer.
3 Tage später.
Und Juli so „Yeah!“.

IMG_1621
YEAH – mein 100. Artikel & die 40.000 Aufrufe wurden heute auch von euch geknackt♥ Verdammt, und was poste ich, einen Zitronenkuchen, pff. Leute, das wird nachgeholt! Mit Sonnenlicht & großem Lutscher-Gewinnspiel!! Aber die Dankesküsschen bekommt ihr schon heute! ♥Fühlt euch also virtuell geküsst & umarmt.

Advertisements

11 Gedanken zu “Dienstagssüß – Zitronenküchlein

  1. Lea schreibt:

    mein freund hat schon öfter zitronenkuchen „verlangt“ (einfach nur weil ich tendentiell eher so wuchtige schoko-zeugs-teile mache) aber ich kenne das aus meiner kindheit nicht und hatte auch kein to-go-rezept. das hier wird also ausprobiert!

    • foodsandeverything schreibt:

      :) Das freut mich!! Bin wie du auch eher ein heftiges-schoko-zeug-Bäcker, aber irgendwie hatte ich mal wieder lust auf etwas leichtes, was auch klar ist, wenn man den ganzen Tag luftig leichte Schneeflocken beobachtet :)

  2. Trina schreibt:

    Hm, gegen einen Zitronenkuchen kann doch niemand was einwenden, ich finde der ist dem hundertsten Blogpost auf jeden Fall würdig ;-)

    Und sauer find ich so oder so richtig gut ;-)

    Liebe Grüße Trina ♥

Liebesbotschaft? Geistesblitz? Kritik? KnallerNachricht? Lass es einfach raus :D Ich danke dir♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s