5 Days – 5 Ideas for Overnight Oats. Ein Marathon!

Es ist Frühling!! Und wie gut es sich anfühlt. Endlich wieder die Welt da drausen in vollen Zügen genießen. Bis nachtens an der frischen Luft rumkugeln. Grillen, gammeln, Grashüpfer zählen als ob es keinen Morgen gäbe. Um das alles bewerkstelligen zu können, braucht man natürlich eins – Frühstück. Und um das kümmere ich mich ganz sorgfältig in dieser Woche. 5 Tage hat die Arbeits-, Uni- & Schulwoche, das heißt also 5 mal Frühstück. Aber bitte nicht jeden Tag den gleichen Haferbrei! Nein, nein, ein bisschen Abwechslung sollte schon drin sein. Um auch gleich eine adäquate Verwendung für meine beiden Provamel Breakfast / Frühstück (was auch immer…) – Joghurts zu finden, habe ich mal den kreativen Teil meines Gehirns entstaubt & heraus kamen diese 5 wohlklingenden Overnight Oats – Varianten:

1. Banana Split Deluxe
2. PB & J
3. Nutellalicious
4. Chocolate Banana Bread
5. „Apple Pie“-ish

sounds good? Jep. Los geht!
IMG_2226Wer mit den Overnight Oats, also den ‚über Nacht eingeweichten‘ Haferflocken noch nicht bekannt ist, dem seien diese hiermit sehr ans Herz gelegt. Nicht nur, dass diese Form des „Haferbreis“ sehr viel leichter zu verdauen ist, auch Vitamine & Mineralstoffe der Haferflocken bleiben bei dieser Zubereitungsmethode, im Gegensatz zu gekochten Haferflocken fast vollständig erhalten.

Für jeweils ein Glas ‚Overnight Oats‘ benötigt ihr einmal das Grundrezept + das jeweilige Topping, welches ich unter die dazugehörigen Bilder geschrieben habe. Werft alle Zutaten in ein Glas (ca. 140/150ml), gut schütteln, so dass sich alle Zutaten vermischen & im Anschluss über Nacht im Kühlschrank deponieren. Am nächsten Tag habt ihr dann ein sorgloses & kräftigendes Frühstück, das ihr sogar mit auf Arbeit oder in die Uni nehmen könnt. Wer clever ist, bereitet an einem Abend gleich mehrere Gläser vor, so spart ihr euch die Woche über eine Menge Zeit & habt trotzdem euer tägliches Soll an morgendlicher Kalorienzufuhr bereit stehen.

Natürlich könnt ihr mit den verschiedenen Topping-Varianten herum blödeln &  experimentieren :) Vielleicht ergeben sich ja so bei ein paar von euch völlig neue Kombinationsmöglichkeiten. Lasst mal hören, welches Topping ihr am liebsten auf eure Haferflocken gebt oder was ihr gerne mal ausprobieren wollt.

Grundrezept:

25g Haferflocken
2TL Chia-Samen
75g Pflanzenjoghurt (ohne Geschmack), z.B. Breakfast/Frühstück von Provamel
80ml Pflanzenmilch (ausser bei Nutellalicious)

IMG_2225

1. Banana Split Deluxe:

1 kleine Banane, zerquetscht
Kokos-Krokant-Splitter
Schokoladensirup
Schokotropfen
Prise Salz
optional: vegane Sprühsahne, z.B. von Schlagfix

IMG_22172. PB & J:

2EL Erdnussbutter bzw. Erdnussmus
1EL eurer Lieblingsmarmelade
ein paar dazu passende Früchte, gefroren o. frisch
Prise Salz

IMG_2271

3. Nutellalicious:

20g geröstete & gehackte Haselnüsse
Schokoladen-Splitter
2TL Kakao
80ml Haselnuss-Milch, z.B. von Provamel (statt der „normalen“ Pflanzenmilch)
1-2EL Agavendicksaft
Prise Salz

IMG_2266

4. Chocolate Banana Bread:

1 kleine Banane, zerquetscht
6-7 Walnüsse, gehackt
2TL Kakao
Schokoladen-Splitter o. Schokotropfen bzw. -chips
Prise Salz

IMG_22595. „Apple Pie“-ish:

50g (2EL) Apfelmus, ungesüßt
2TL Ahornsirup
1/2 kleinen Apfel
Zimt, nach Geschmack
Prise Salz

’n Guten! & frohes frühstücken!
eure Juli

Advertisements

59 Gedanken zu “5 Days – 5 Ideas for Overnight Oats. Ein Marathon!

  1. leckerbox schreibt:

    Wie toll ist das denn bitte, und damit erinnerst du mich daran das ich eigentlich schon seit gefühlten 3 Monaten Chia-Samen bestellen will. Das sollte ich wohl mal tun, oder? Da muss ich mich mal durcharbeiten…wo ich doch zum Frühstück auf der Arbeit so was liebe.
    Noch einen schönen Sonntag-Abend.
    Liebe Grüße
    Mone :-)

  2. LaVeganée schreibt:

    Wuhuuuu neue Rezeptideen :) Ich bin auch voll der Suchti. Jeden Morgen Haferbrei :D Ich wunder mich selbst darüber das er mir noch nicht aus dem Hals raushängt!Deine Rezeptideen sind super.

  3. Cherry schreibt:

    Woah, voll cool. Ich gewöhne mich zur Zeit noch an das arbeiten. Nach so einem Studium gar nicht so einfach. Werde mich gleich noch schnell in die Küche begeben und einen für morgen vorbereiten. Voll gut!:) Besten Dank dafür.
    Bin heute übrigens dank deinesr TV-Show Rubrik mit Parenthood angefangen;)

    • foodsandeverything schreibt:

      :D Das finde ich beides so wunderbar. Die Serie ist wirklich schön, ich hoffe, sie gefällt dir^^
      Jap, aller Umstellung ist schwer, aber mit den passenden Haferflocken auf deinem Frühstückstisch kann es nur ein guter Tag werden :)

  4. nike schreibt:

    genau in der reihenfolge, liebe juli.
    ich liebe mein müsli im glas: haferflocken, chia-samen, leinsamen, amaranth mit bananen und hafermilch. je nach schrankinhalt noch erdnussmus, schoki, nüsse oder trockenobst … über nacht in den kühlschrank und morgens … mhhhh

  5. puck schreibt:

    definitiv ein ausprobieren wert, gerade da ich seit gestern endlich den provamel breakfast im kühlschrank hab ;)
    aber das heut abend vorzubereiten wird nix mehr, mit meinem kaputten fuß quäl ich mich jetzt die 30 stufen zur küche nicht mehr runter, und erst recht nicht wieder rauf^^
    also vertrau ich mal drauf dass das ganze morgen auch frisch vermixt gut schmecken wird, ich ess sowieso häufiger einfach nur haferflocken mit pflanzenmilch, da wird mir die konsistenz nix ausmachen, denk ich. oder gibts da nährstoffmäßig nen nachteil?

    • foodsandeverything schreibt:

      Ok, nee, dann bleib mal lieber oben & ruh deinen Fuß aus :) Nährstofftechnisch sollte es da keinen Nachteil geben, sind dann halt nur schwerer zu verdauen, aber wenn du die Haferflocken eh meistens in dem Zustand ist, dann sollte dein Magen dran gewöhnt sein^^

  6. stovchen schreibt:

    Hmmm, das klingt gut. Hab mich bisher nie getraut haferflocken mit milch länger stehen zu lassen, weils immer heisst, dass man sich damit leicht den magen verrenken kann. Aber das ist wohl nur bei den gekochten so.
    Werd mich jedenfalls durch alle varianten durchkosten!! ;)

    • foodsandeverything schreibt:

      Danke schön :) Ich würde sagen, so gute 3 Tage, allerdings sollte man die Bananen-Varianten zügig aufbrauchen, da die Frucht doch mit der Zeit braun wird & das ja nicht soo schön ist.

  7. junifaden schreibt:

    oh juli, wie toll ist das denn? durch zoe gestern hier bei dir gelandet, diese tolle idee gesehen und gestern abend gleich vorbereitet :) über nacht hatte ich meine haferflocken noch nie eingeweicht, und die kombination mit chia seeds, super! hab blaubeeren als topping gewählt ;) viele liebe grüße, ich komm jetzt öfters vorbei! julia

    • foodsandeverything schreibt:

      Aww, das freut mich, Julia. Mit Blaubeeren kann man echt nix verkehrt machen, die mag ich auch sehr gern & werd ich jetzt auch mal ausprobieren, wenn ich mal ne Packung erhaschen kann^^ Lieben Dank für den Tipp & die lieben Worte. Ich freu immer, wenn du vorbei schaust :)

  8. Scylla schreibt:

    Overnight Oats sind echt das perfekte Frühstück :) Vor der 8 Uhr-Vorlesung muss man nichts mehr tun, nur noch essen ;) Früh morgens bekomme ich normalerweise kaum etwas herunter, da sind sie genau das Richtige und hungrig wird man auch nicht so schnell im Verlauf des Vormittags.
    Toppings habe ich noch nicht ausprobiert, aber das klingt alles lecker, da muss ich wirklich mal etwas testen!

  9. Andarah schreibt:

    Wow, eine super Idee.
    Werde ich auf jeden Fall testen. Denn mir geht es wie Scylla. Früh morgens bekomme ich kaum etwas herunter. Zudem nutze ich lieber jede Minute, die ich im Bett bleiben kann *gg*.
    Da ist es dann natürlich von Vorteil, wenn das Frühstück bereits fertig ist und man es nur noch einpacken muss.
    Vielen Dank für die tollen Rezepte.

  10. Anja schreibt:

    Das ich da noch nicht selbst drauf gekommen bin :D Geniale Sache, wirklich. Wird morgen gleich ausprobiert, ich hab noch gefrorenes Beerenobst da, da mach ich dann noch Kakao dran – yummy :)
    Aber diese Chia-Samen hab ich nicht, geht das auch ohne? Oder sind die irgendwie für die Konsistenz oder sowas wichtig?

    • foodsandeverything schreibt:

      Nee, sehr wichtig sind sie nicht & ich möchte meinen, dass man sie auch weglassen kann. Eine Gewähr kann ich dir dafür allerdings nicht geben. Probiers am besten mal aus & gib mir dann bescheid^^

      • Anja schreibt:

        Ohne probiert und ging auch. Denke ich, hab ja keine Vergleichsmöglichkeit. Es war halt relativ flüssig, aber vielleicht lag das auch an dem Wasser, das das gefrorene Obst verloren hatte – war auf jeden Fall lecker :)

  11. salzpfefferkokos schreibt:

    Liebste Juli! Ich feier dich für soviel geballte Frühstücks-Kreativität!!! Ich weiß genau, was ich als ALLERERSTES da rein machen werde, sobald es Erdbeeren aus Deutschland gibt: Erdbeerspalten, Schokosplitter, Soja-Vanillejoghurt {mein Liebling von Alpro} – eh voilà: Overnight-Yogurette im Glas. *.*

    Du hast mir die Woche ja sowas von versüßt Madame!
    <3

  12. elekenskywalker schreibt:

    Mein Gott sieht das alles gut aus , und perfekt wenn ich Nacht oder Frühdienst habe. Und es ist günstig wenn man nicht die extravagantesten Zutaten nimmt. :-) Toll und Danke für diese tolle Frühstücksidee <3

  13. Aranel schreibt:

    Vllt bekomm ich mit diesen tollen Toppings meinen Freund zum ‚Over night oats‘-Esser. Das waer etwas gesünder als das was er jetzt isst bzw frühstückt er manchmal gar nicht :/ ich liebe over night oats und porridge :) <3 nur Chiasamen hab ich noch nie probiert. Muss ich bald mal tun :)

  14. Luisa schreibt:

    Bin gerade auf die Rezepte gestoßen :) was für Haferflocken sollte man den nehmen? Da gibts ja total viele verschiedene Arten.
    Ich möchte deine tollen Rezepte nämlich ganz schnell ausprobieren :)

    • foodsandeverything schreibt:

      Hi Luisa, das freut mich :) Du kannst entweder kernige oder zarte Haferflocken für das Rezept nehmen – je nachdem, welche dir mehr schmecken :) Ich empfehle dir die kernigen, die sind einfach etwas vollwertiger :)

  15. Eva schreibt:

    hey Juli ! mal eine Jena-bezogene Frage: wo hast du denn das Breakfast Yoghurt von Promavel hier gefunden? habe schon überall danach gesucht..

  16. Oatmeal Fan schreibt:

    Ich probiere erst seit kurzem mit Overnight Oatmeal herum, bin aber schon jetzt ein Fan. Man kann da ja so kreativ sein und immer wieder neue Zusammenstellungen ausprobieren. Ich hatte heute morgen ein Oatmeal mit Alpro Soya Macchiato Milch. Das war der Hammer! Und Blaubeeren oben drauf. Chia Samen uns Apfelmus kommen gleich auf die Einkaufsliste zum Testen heute Abend. Danke für die leckeren Rezepte! Hätte echt nicht gedacht, dass mir Haferbrei so gut gefällt. Und auch so vielen anderen :-)

  17. Anna schreibt:

    Ich mache meine Overnight Oats immer „nur“ mit Haferflocken, Pflanzenmilch und Topping, aber deine version probiere ich mal aus. 25g Haferflocken wirkt so wenig. Reicht das? :) Das Rezept, das ich zur Zeit benutze, hat 80g, haha.
    Ich ernähre mich zwar clean, aber nicht vegan. Meinst du, ich kann auch einfach Naturjoghurt nehmen? Hab jetzt am Sonntag keine Chance an den anderen zu kommen.

    • foodsandeverything schreibt:

      Hi Anna,

      zum Glück ist es so, dass du auch mehr Haferflocken nehmen kannst, wenns dir zu wenig ist :) Für meine Gläser hats immer perfekt hingehauen.

      Und na klar kannst du auch Naturjoghurt verwenden :)

Liebesbotschaft? Geistesblitz? Kritik? KnallerNachricht? Lass es einfach raus :D Ich danke dir♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s