Rice Rice, Baby #1 – Gebratener Reis mit Tofu-Ei

IMG_2887 KopieGerade noch habe ich sehnsüchtig dem Vitamix hinterher gewunken, als ihn die Postfrau zu seinen Paket-Verwandten gestellt hat, und schon erreichte mich das nächste prall gefüllte Testpäckchen, was mir in den nächsten Wochen wohl das ein oder andere neue Lieblingsgericht bescheren wird.

Da meine kleine Testreihe mit dem Vitamix nun leider vorbei ist und er wieder zurück an Perfekte Gesundheit Shop geht (Vielen lieben Dank noch einmal, dass ich ihn testen durfte♥), müsste ja nun eigentlich ein finaler Test-Bericht meinerseits geschrieben werden. Habt ihr darauf Lust? Oder seid ihr von meinen „er ist so wunderbar“, „so einen seidigen Smoothie habe ich noch nie geschlürft“ & „Oh mein Gott, selbst das kriegt er klein“-Jubelrufen schon komplett überzeugt? Lasst es mich wissen :)

IMG_2812 KopieMit einem lachenden und einem weinenden Auge widme ich mich nun also meinem neusten Testobjekt – Reis :D
Aber nicht irgendein Reis, nein, gefühlte trölfzigtausend Sorten Reis sind bei mir eingezogen und machen es sich in meinem Kochtopf richtig schön gemütlich. Zu verdanken habe ich das dem wunderbaren Online-Shop Reishunger, der mir die kleinen Körnchen zum Ausprobieren nach Hause kommen lassen hat. Und schon beim Auspacken der Beutelchen wurde mir eins klar – Reishunger? Na, aber hallo!!

Schwarzer Reis, roter Reis, Spargel-Risotto, Jasmin-Reis – da bin ich dabei. Als kleines Reismädchen weiß ich schon seit dem Kindesalter die kleinen Körnchen zu schätzen & ziehe sie sogar Nudeln & Kartoffeln in der Beilagen-Frage vor. Was für ein schönes Erlebnis also, sich mal ganz entspannt durch ein Arsenal an verschiedenen Reissorten zu schlemmen.

Auf Reishunger gibt’s übrigens nicht nur schnöden Reis im Beutel, nein, vielmehr ist das Projekt der Bremer Jungunternehmer eine kleine ‚Ode an den Reis‘. Eine wahre Flut an Fakten rund um die kleinen Körner, leicht verständliche Anleitungen zur Zubereitung & ausführliche Nährwerttabellen – alles das findet man auf den schick designten Seiten des Online-Shops. Mit ihrem 100% sortenreinen Reis, welcher bis auf wenige Exemplare in Bio-Qualität erhältlich ist, gewährleistet Reishunger, dass sich wirklich nur Basmati-Reiskörner im dazugehörigen Beutel befinden, und sich kein Fremdreis dazu gesellt. Neben den verschiedenen Reissorten, Zubehör und Aufbwahrungsgläsen, kann man auch gleich ganze Rezepte Sets inklusive Zutaten und Kochtöpfen bestellen. Eigentlich auch eine schöne Geschenkidee :) Wer dann immer noch nicht weiß, welchen Reis er das nächstes Mal ausprobieren soll, oder wie zur Hölle man Risotto fachgerecht zubereitet, der ist in der hauseigenen Rezepteecke von Reishunger bestens aufgehoben. Egal ob Profikoch oder blutiger Anfänger, hier ist für jeden etwas dabei. Auch beim Thema „Soziales Engagement“ leistet das Team von Reishunger seinen Beitrag. Als Pate der Hilfsoranisation CARE Deutschland-Luxemburg e.V. unterstützt Reishunger das Projekt „Ernährungssicherung in Laos, Phongsaly“. Mehr darüber lest ihr hier.

Um euch nicht länger auf die Folter zu spannen, komme ich jetzt auch endlich mal zum wichtigsten Punkt des heutigen Tages – dem Reisgericht. Ich konnte es mir natürlich nicht nehmen lassen und musste das abwegigste Produkt gleich als Erstes ausprobieren – schwarzer Reis.

„Vollkorn Bio-Nerone aus Italien, Piemontnussiges Eigenaroma mit Vollkorn-geschmack, kräftiges schwarzes Mittelkorn, perfekt für Fisch-, Fleisch- und Gemüsegerichte“

Auch wenn ich nur Letzteres beurteilen kann, muss ich zugeben, dass verliebt bin in diesen Reis. Ich habe allen ernstes noch nie so einen leckeren Reis gegessen :) Verrückt, oder? Aber allein mit seinem Aussehen hat er mich schon komplett überzeugt & dazu noch dieser Geschmack… herrlich! Wer auf Reis steht, solltet sich diese schwarzen Körner also wirklich nicht entgehen lassen.

Da ich unheimlich auf gebratenen Reis stehe, ihn aber noch nie so lecker hinbekommen habe, wie er in den meisten Asia-Bistros serviert wird, kam mir das neue Rezept auf Debbie’s Blog Maple Spice gerade recht. Einmal ausprobiert und sofort zum neuen Lieblingsgericht auserkoren (…und schon zweimal nachgekocht).IMG_2894 Kopie

Gebratener schwarzer Reis mit Tofu-Ei
inspiriert von Maple Spice

180g schwarzer Reis, am Besten eine gekochte Portion vom Vortag
1 kleine Zwiebel
80g Erbsen, gefroren
1EL Sojasoße
1-2 EL Erdnussöl
2 Frühlingszwiebeln

200g Seidentofu
1TL Kurkuma, gemahlen
1EL Sesamöl
Salz & Pfeffer

(Wer keinen Vortag-Reis zur Hand hat, sollte zunächst den Reis nach Packungsanleitung zubereiten.)

1. Den Seidentofu zusammen mit Kurkuma & Sesamöl in eine Schüssel geben. Mit einer Gabel zu einer geschmeidigen (klumpenfreien) Masse zerdrücken. Mit Salz & Pfeffer würzen. (Die Tofu-Ei-Mischung kann ruhig ein wenig salziger sein, dass gleicht sich nachher mit dem Reis aus.)
2. Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Das Erdnussöl in eine Pfanne geben und erhitzen. Die Zwiebeln hinzufügen und 1-2min glasig braten. Rühren nicht vergessen.
3. Reis in die Pfanne geben und 5min unter gelegentlichem Wenden braten lassen. Die Reiskörner sollten dann gut mit Öl umhüllt sein.
4. Die gefrorenen Erbsen & das Tofu-Ei hinzufügen, alles schön vermengen und 5-7min auf mittlerer Stufe weiter braten lassen. Immer mal wieder umrühren.
5. Die klein geschnittenen Frühlingszwiebeln dazugeben und den Reis mit Sojasoße abschmecken. Vom Herd nehmen, auf einen Teller geben & sofort genießen :)

Guten Appetit♥ & habt einen fabelhaften Samstagabend. Morgen geht’s weiter mit einer Reise durch ein etwas anderes Japan – Rice Rice, Baby #2.

Advertisements

9 Gedanken zu “Rice Rice, Baby #1 – Gebratener Reis mit Tofu-Ei

  1. Niniundihrefreunde schreibt:

    So viele News in einem Post. Wahnsinn! Schade, dass du den Vitamix jetzt zurückschicken musstet. Haben die sich bei dir gemeldet? Und was geschieht jetzt mit ihm?
    Auf die Reistestung hätte ich auch richtig Lust. Na du Glückspilz! Darf ich mal fragen, aus welchem Material die Beutel sind. ich sehe das auf dem Foto nicht richtig.
    Klingt nach interessanten, leckeren Sorten und dein Rezept sieht auch Hammer aus.

    LG und einen allerschönsten Sonntag euch,

    Nini

    • foodsandeverything schreibt:

      Ninilein :) Du bist meine Nummer 1! Ja, leider ist er weg, das kleine Ding. Was damit nun geschieht weiß ich allerdings nicht, mir wurde nur der Rücksendeschein ausgestellt & damit war die Sache erledigt. Aus welchem Material die Beutel sind, kann ich dir nicht genau sagen, da müsste ich jetzt mal meinen Kumpel, den Verpackungstechniker fragen :) Aber sie sind meiner Meinung nach aus einem dickeren Papier, dass innen mit Alu-Folie?? beschichtet ist. Ich kann aber auch nochmal bei Reishunger anfragen, wenn du magst :)

      Ich wünsch dir auch einen ganz tollen Sonntag♥

      • Niniundihrefreunde schreibt:

        Also wenn dir das keine Umstände bereiten würde, wäre das Nachfragen prima :). Vielleicht ist es ja sogar plastikfrei, obwohl naja Alufolie ja auch nicht der Burner von der Umweltfreundlichkeit her ist. Aber ist mal was anderes, die Verpackung.

        LG,

        Nini

  2. Zoe schreibt:

    Klingt super! Und das Reispaket ist ja total toll, sowas könnte ich auch brauchen, ich esse viel zu wenig Reis, obwohl er so lecker ist! Ich glaube sogar, ich hatte noch nie(!) ein Reis-Rezept auf dem Blog!
    Hab einen wunderschönen Sonntag,
    xo Zoe

Liebesbotschaft? Geistesblitz? Kritik? KnallerNachricht? Lass es einfach raus :D Ich danke dir♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s