Süße Sonntagsgrüße: Rice Rice, Baby #2 – Süßes Sushi

IMG_2912 Kopie

Ich liebe Sushi.
Und ganz besonders süße Sushi! Wenn es nur immer nicht so ein Umstand wäre, die ganze Schose vorzubereiten. Geht es euch da genauso? Ich koche und backe wahnsinnig gern und verbringe sowieso die Hälfte meines Wochenendes in der Küche, aber Sushi machen ist noch einmal eine ganz andere Angelegenheit. Reis kochen, Reis abkühlen lassen, Gemüse Obst schnippeln, Reis platt drücken – füllen, rollen, schneiden. Puh! Da vergehen schon mal ein paar Stunden. Nicht desto trotz, lohnt es sich am Ende immer & wenn man im Hintergrund ein paar Folgen seiner Lieblings-„ich-kann-jede-Szene-mitsprechen“-Serie laufen lässt, ist die ganze Tortur auch weniger langweilig :)

IMG_2916 Kopie

Die Idee für die etwas andere Variante der eher herzhaften Sushi-Rollen habe ich im Übrigen von meiner bezaubernden Freundin Sarah, die uns vor einer halben Ewigkeit mal süße Sushi mit Nüssen & Früchten zubereitet hat und mich damit komplett in den Bann dieser Nascherei gezogen.

Somit war es wirklich ein Glück, dass ich ihm Rahmen meiner kleinen Testerei durch das Reishunger-Paket auch eine Packung Milchreis an Tageslicht befördert habe. Und da ich aufgrund der hochsommerlichen Temperaturen der letzten Woche definitiv  nicht in Stimmung für Milchreis mit Zucker & Zimt war, kam eins zum anderen, und bevor ich noch irgendwelche Fragen stellen konnte, brodelte auch schon die Kokosmilch im Topf :)

IMG_2902 KopieSüßes Sushi
(für 3-4 Maki-Rollen + 3 Nigiri-Sushi & 2 Kokos-Bällchen)

200g Milchreis
1L Kokosmilch
3EL Zucker, bzw. ein anderes Süßungsmittel z.B. Agavendicksaft

Obst: z.B. Mango, Pfirsich, Himbeeren, Erdbeeren
Ummantelung: gemahlene Nüsse, Kokosraspeln, gepoppter Amaranth

1. In einem Topf Kokosmilch, Zucker und Milchreis verrühren und zum Kochen bringen. Wenn die Milch kocht, den Herd auf die niedrigste Stufe stellen, und unter gelegentlichem Rühren solange kochen lassen bis ein geschmeidiger Milchreis entsteht (dauert pi mal Daumen 20-30min). Anschließend den Reis komplett auskühlen lassen.
2. Das Obst sushigerecht zuschneiden. D.h. alle Zutaten in dünne Streifen bzw. kleine Stücke schneiden.
3. Ein Stück Klarsichfolie (30x20cm) auf eine Arbeitsplatte legen und etwa 3-4 gehäufte Löffel Milchreis in der Mitte verteilen und mit angefeuchteten Finger flach in ein viereckige Form drücken. (Wahnsinnig schwer zu beschreiben :) Auf dem oberen Bild sollte man es aber einigermaßen erkennen können.)
4. Das zurecht geschnittene Obst vertikal in der Mitte der Fläche verteilen und vorsichtig festdrücken.
5. Die Klarsichtfolie am unteren Ende anheben, ans obere Ende führen und dabei schauen das der Reis die Obstschicht verdeckt. Jetzt eine Rolle formen und die Klarsichtfolie an den Enden eindrehen. (unteres Bild)
6. Die Rollen nun für mind. 1 Stunde in den Kühlschrank legen.
IMG_2903 Kopie

Wer nach 2 Rollen keine Lust mehr auf die ganze Klarsichtfolien-Prozedur hat, kann aus dem restlichen Reis auch Nigiri oder Kokoskugeln formen und diese dann entweder mit Obstscheiben belegen (Nigiri) oder mit Früchten füllen (Kokoskugel mit einer Himbeere als Füllung).

Finish: Nachdem die Maki-Rollen abgekühlt sind, befreit ihr sie von der Klarsichthülle, schneidet sie in gleichgroße Stücke und könnt sie nach Belieben in gemahlenen Mandeln, gepoppten Amaranth oder Kokosraspeln wälzen.

Und volá, fertig ist eure fruchtig-frische Sommersüßigkeit :)

Na, Appetit bekommen? Oder mögt ihr eure Sushi doch lieber mit Avocado & Gurke? Was ist eure liebste Sushi-Variante? Lasst es mich wissen :)

Ich wünsche euch einen guten Appetit & natürlich noch einen sonnigen und verträumten Sonntagnachmittag♥

IMG_2914 Kopie

Advertisements

21 Gedanken zu “Süße Sonntagsgrüße: Rice Rice, Baby #2 – Süßes Sushi

  1. salzpfefferkokos schreibt:

    Du machst mich mal wieder fertig! :D Hier ist Modellbauaction (T-12), ich ernähre mich sogut wie ausschließlich von Overnight-Oats (gut, die sind auch superlecker, aber trotzdem!), trocken Brot und Erdbeeren…. und dann postest du hier das über-Sushi. *.*
    Ich mach das sowas von nach! Das letzte süße Sushi, das ich gegessen hab war mit Kirschen in der Mitte, dann etwas gepuderter Zimt und außen Sesamsaat.
    Liebste Grüße! <3

    • foodsandeverything schreibt:

      Hihi, ich muss dich ja auch ein bisschen ablenken, sonst macht es ja keinen Spaß :) Halte weiter durch & wenn du fertig bist, lässt du dir zur Belohnung süße Sushi machen :) Die Kirsch-Variante mit Puderzucker & Sesam klingt spektakulär und wird deshalb das nächste Mal auch ausprobiert. DANKE♥

  2. Isabel schreibt:

    Oh Juli, du Süßspeisen-Queen. Das sieht ja wieder mal fantastisch aus! :)
    Die Kugeln mit der Himbeere in der Mitte gefallen mir am Besten, bei den Maki-Rollen müsste ich meinem Kopf wohl jedes Mal sagen, dass jetzt nichts salziges kommt… ;)

    • foodsandeverything schreibt:

      Isabel, meine Komplimente-Queen♥ Ich danke dir! Keine Sorge, wenn man die Rollen selbst zubereitet & immer schön zwischendurch nascht, gewöhnt sich der Kopf schnell an das Bild & man erwartet nur noch leckeren süßen Milchreis :)

  3. Rebekka schreibt:

    Yummi, ich komme gern vorbei! Man man, sieht das lecker aus :).
    Ich steh auch total auf Sushi, am liebsten mit eingelegtem Tofu, Avocado oder Shiitake-Pilze! In einem Sushi-Laden, in dem ich mit meiner Ma immer mal beim All-you-can-eat war, gab’s zum Nachtisch auch süße Sushi, mit Banane und Ananas (und ich meine auch in Noriblättern) – habe ich total gemocht! Leider wird dort der Reis mit Kuhmilch gemacht, deswegen kommt es jetzt nicht mehr in Frage, aber es mal wieder selber zu machen – dazu hast du mich jetzt auf jeden Fall angeregt! Toller Beitrag :).

    • foodsandeverything schreibt:

      Dankeschön, liebe Rebekka :) Oh, deine Kombination klingt ziemlich lecker. Shiitake-Pilze..mjaam. Süße Sushi mit Nori-Blättern muss ich auch mal versuchen, ich steh total auf solche süß-salzigen Kombinationen :) Hach, da hast du mich gleich wieder in Stimmung gebracht :)

  4. leckerbox schreibt:

    Liebe Juli,
    das sieht so mega köstlich aus. Viel, viel besser wie herzhaftes Sushi. Irgendwie bin ich nämlich gar kein Freund von herzhaftem Sushi. 1. mag ich keinen kalten Fisch, 2. Vertrage ich keine Noriblätter, und was dann noch übrig bleibt ist Reis mit Gemüse…dann kann ich auch Gemüsepfanne kochen ;-)
    Aber diese kleinen Dingelchen sehen so zum Anbeisen aus…auch wenn es viel Arbeit ist, ich glaube das muss ich auch mal machen. Und die würden sich auch ganz super in einer süßen FrühstücksBox machen. ;-)
    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntagabend…
    Mone :-)

    • foodsandeverything schreibt:

      Oh nein, Mone! Keine Noriblätter? Das ist wirklich schade, die schmecken doch so lecker. Na, da hast du natürlich recht, da würde ich mir auch eher schnell ne leckere Gemüsepfanne zurecht machen. Aber jetzt hast du ja eine neue Möglichkeit die kleinen Sushi-Rollen zu erleben.

  5. Niniundihrefreunde schreibt:

    Das hast du wieder prima gemacht! Für Sushi lasse ich auch alles stehen! Das ist so lecker, lohnt sich aber m.E. auch erst für mehr als 2 Personen. Eine Plackerei! Aber die süße Variante kann ich mir prima vorstellen. Kann man auch mal zu einer Feier gut mitbringen.
    Na, da bin ich gespannt, was du diese Woche noch so aus deinem Reiskochtopf zauberst.

    LG,

    Nini

  6. Veganer Keks schreibt:

    Das ist echt eine super Idee und die Photos machen total viel Appetit. Werde ich auf jeden Fall mal nachbauen. Normales Sushi habe ich schon selbst gemacht und meine liebste Variante ist Avocado pur. Dazu ganz viel Sojasoße und Wasabi. Schööön scharf.

    • foodsandeverything schreibt:

      Oh ja, die mit Avocado-Füllung sind eh die besten. Hm, Sarah, du bringst mich auf eine Idee für’s nächste Mal…ich sollte einen süße Wasabi- & Ingwer-Ersatz finden, dass würde das Ganz noch authentischer machen :)

  7. WildMixer schreibt:

    Ich bin begeistert. Auf diese Idee wäre ich nie gekommen, dass es auch süßes Sushi gibt. Und es sieht so fantastisch aus. Ich werde das demnächst ausprobieren. Danke für das Rezept und die tollen Fotos mit Anleitung :)

Liebesbotschaft? Geistesblitz? Kritik? KnallerNachricht? Lass es einfach raus :D Ich danke dir♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s