Healthy Meals: Low Carb Pizza Crust

IMG_2981 Kopie

SHAZAAAAM!
Nach Overnight Oats, Match-Latte und Pancaks in allen Formen & Farben ist es an der Zeit der Food-Welt ein neues Trendgericht auf den Teller zu zaubern. Allerdings scheint es in diesem Fall wohl eher ein „Trendjemüse“ an die Spitze der Charts zu schaffen – der Blumenkohl. Und als hätte ich es damals nach meinem Blumemkohl-Alfredo-Artikel nicht besser gewusst, ist der „olle Kohlkopp“ tatsächlich zu einem der meist gehyptesten Zutaten der vergangenen Monate geworden. Da muss ich natürlich nachlegen, und wie sollte das besser gehen als mit Pizza :)

Auch hier hat der Hype schon deutliche Spuren in der deutschsprachigen Bloggerlandschaft hinterlassen. So gibt’s zum Beispiel auf Franzis Blog Wo geht’s zum Gemüseregal? eine Pizza mit Blumenkohlteig zu bestaunen. Und auch bei  xveganandhealthyx ist das kohlenhydratarmes Pizzastück schon in aller Munde.

IMG_2990 KopieWarum diese Pizza denn so gefragt ist? Ganz einfach, weil sie alles kann :)

Sie ist
✓ glutenfrei
✓ ohne Mehl
✓ kohlenhydratarm
✓ eiweißreich durch Kichererbsen
✓ perfekt für ein leichtes & gesundes Abendessen

Also, nicht lange fackeln, sondern einfach mal ausprobieren. Und wenn sogar der Pizzaexperte (Loverboy) seinen Segen gibt, dann heißt das schon einiges :)

IMG_2988 KopieLow Carb Pizza Crustd
(für eine Pizza für 2 Personen)

250g Blumenkohl, mit der Küchenmaschine zu Blumenkohlreis zerkleinert
160g Kichererbsenmehl
2EL Hefeflocken
2EL Leinsamenmehl + 4EL Wasser (Leinsamen-Ei)
Salz zum Würzen

Pizza-Belag
Tomatensoße
Tofu
Brokkoli
Paprika
veganer Kääääääse♥

1. Leinsamenmehl & Wasser (Leinsamen-Ei) vermischen und mind. 10min quellen lassen.
2. In einer Schüssel Kichererbsenmehl und Blumenkohl mit den Hefeflocken verkneten.
3. Leinsamen-Ei zum Teig geben und schön einmassieren :D Danach gut mit Salz würzen. Abschmecken ist natürlich erlaubt.
4. Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech den Teig in Form drücken. Achtet darauf, dass der Teig nicht zu dünn wird, sonst können kleine Löcher entstehen.
5. Teig allein bei 180°C ca. 10min backen. Im Anschluss mit euren liebsten Zutaten belegen und dann nochmal für 10-15min im den Ofen brutzeln lassen.

Haach, dieser Duft.
Ich sag’s euch, auch der Boden schmeckt so lecker, ein bisschen nach Falafel & Hummus, was natürlich ganz logisch ist, wenn man Kichererbsen verwendet. Und er lässt sich auch wirklich gut vom Boden ablösen & mit der Hand essen :)
Gesunde Pizza deluxe!

IMG_2982 KopieJuli macht sich jetzt frisch für ihr Sonntagabend-Date. Heute wird nämlich mit der besten Freundin bis in die Nacht zu alten Rocksongs getanzt :) Na, erraten, wo es hingeht? Jeeenau, Bruce Springsteen spielt heute in Leipzig & dank der allersüßesten Mami der Welt dürfen wir ihn sogar ganz aus der Nähe bestaunen und die Falten zählen :D

Ich wünsche euch einen ganz wunderschönen Sonntag. Genießt die Sonne und dieses unheimlich schöne Sommergefühl♥

Advertisements

43 Gedanken zu “Healthy Meals: Low Carb Pizza Crust

  1. Isabel schreibt:

    Genau darauf habe ich gewartet! Irgendwie hatte ich schon im Gefühl, dass du einen Blumenkohl-Pizzateig posten wirst. :) Der wird so bald wie möglich nachgemacht.

    Hab noch einen schönen Sonntag!

  2. nike schreibt:

    sonntag ist doch pancake tag! ;) aber zu der pizza würd ich auch nicht nein sagen …
    i´m on fire – grüß mir den boss & schick ein foto mit jeder einzelnen falte…

  3. leckerbox schreibt:

    Hasi du hast mich voll verwirrt, ich lese und lese und gucke Bilder…und denke mir, ist Juli durch den Wind, auf der Pizza ist doch Brokkoli und kein Blumenkohl! Und dann habe auch ich kapiert was mit dem Blumenkohl passiert…ich glaub ich hab zu viele Erdbeeren zu Marmelade verarbeitet heute…! Sieht total lecker aus!
    Liebe Grüße
    Mone ;)

    • foodsandeverything schreibt:

      Meine Liebe, du hast mich gerade selbst zum zweifeln gebracht :D Ich dachte gerade, ich hätte statt Brokkoli als Belag Blumenkohl geschrieben. Na, dass wäre ja was geworden. Schön Blumenkohlpizza mit Blumenkohl drauf, hihi. Hast du denn noch ein Glas über? :)

  4. Simone schreibt:

    Blumenkohl-Pizza steht auch schon länge auf meiner „To-Cook“ Liste. Dein Rezept hört sich toll an und sieht auch sehr lecker aus :-) Ich vertrage nur leider keine Kichererbsen, hast du eine Idee womit ich sie ersetzen kann? lg Simone

    • foodsandeverything schreibt:

      Liebe Simone, hach, vielen Dank für deine süßen Worte :) Schade, dass du keine Kichererbsen verträgst :/ Du kannst natürlich ganz normales Mehl (Weizen, Roggen, Dinkel) anstatt der Kichererbsen verwenden. Dann ist der Boden zwar nicht mehr glutenfrei, aber immer noch ein wenig kohlenhydratärmer als normaler Pizzateig. Du kannst es ja mal austesten und gibt’s mir dann Bescheid, ob es geklappt hat, ok? :)

      • Simone schreibt:

        ENDLICH bin ich mal dazu gekommen, Blumenkohl-Pizza zu backen! Ich habe das Kichererbsenmehl dann durch Weizenvollkornmehl ersetzt und da ich auch keinen Leinsamen zu Hause hatte, hab ich Chiasamen als Eiersatz genommen. Mal wieder sehr improvisiert ;-) Leider konnte ich die Pizza nur schwer vom Backpapier lösen, aber sie war sehr lecker! Mal gucken was ich beim nächsten Mal als Ersatz für die Kichererbsen nehme. Vielleicht Linsen oder Bohnen zu Mehl verarbeiten? Hm. Aber es gibt auf jeden Fall ein nächstes Mal :-)

    • Zoe schreibt:

      Also ich mag einzig und allein Wilmersburger, alles andere schmeckt irgendwie nach nix, aber der ist super! Mein Favorit ist Classic Cheddar Style :)

    • foodsandeverything schreibt:

      Den Ceezly mag ich auch nicht so gerne. Wie Zoe, finde ich den Wilmersburger echt top! Zum Cheddar-Style kann ich allerdings nichts sagen, da der bei uns einfach nicht zu finden ist, deshalb ist mein liebster bisher der „Würzige“. Wie er sich auf Pizza verhält, kann ich dir allerdings nicht genau sagen, da ich bisher nur mein selbstgemachtes Ofenbaquette damit belegt habe. Er verläuft zwar nicht wie „normaler“ Käse, aber zum Schlechteren hin hat er sich auch nicht entwickelt. Gerade testen wir den Jeeziny-Käse & der ist richtig lecker, sowohl zum so essen als auch auf der Pizza. Aber keine Sorge, der Bericht folgt :)

  5. Zoe schreibt:

    Da war ich doch tatsächlich auf der Suche nach dem besten Blumenkohlpizza Rezept, und dann machst du sowas! Gibt’s nicht! Wird notiert und alsbald nachgebacken! Danke! :-*
    xo Zoe

  6. Gina schreibt:

    Die eine Hälfte gab’s heute zu Mittag und die andere wird’s morgen geben. Schmeckt echt lecker! (Und mein Riesenpack Kichererbsenmehl wird mal für mehr als nur Pfannkuchen gebraucht, hehe). Vorallem mit Tomate gefällt mir das gut. Viele Grüsse!

  7. Britta schreibt:

    Hab diesen Post gestern entdeckt und bin heute morgen direkt los gezogen, um die Zutaten zu besorgen. Kichererbsenmehl war gar kein Problem, aber Leinsamenmehl habe ich nicht gefunden. Gibts das richtig als Mehl oder meinst du dieses Schrot, das man z. B. von Alnatura bekommt?

    Vielen Dank für die Info :)

    • foodsandeverything schreibt:

      Liebe Britta :) Da bist du wirklich gleich in die Vollen gegangen :) Das freut mich. Leinsamenmehl mache ich immer selber. Einfach Leinsamen im Mixer zu kleinschreddern. Natürlich kannst du auch die geschroteten Leinsamen nehmen, die sollten auch funktionieren. Eine 100% Garantie kann ich dir aber nicht geben :/ Ich hoffe trotzdem, dass dir die Pizza gelingt & wünsche dir einen guten Appetit :)

      • Britta schreibt:

        Super, ich danke dir für die schnelle Antwort! Leinsamen habe ich hier, ab in den Mixer damit ;) finde deinen Blog ganz toll! Muss mich hier am Wochenende mal durch wühlen ;)

  8. Tonia schreibt:

    Das ist ein Rezept, dass ich gerne nachmache. Ich liebe Kichererbsenmehl-Backereien!!! Schön bunt sieht deine Pizza aus. Den Tofu lasse ich aber weg. Ich bin zwar auch nicht der große Fleischesser, aber Tofu muss dann auch nicht sein. Jetzt muss die Pizza nur noch bei meinem Freund bestehen, aber das sollte sich machen lassen:)

  9. catta92 schreibt:

    Habe den Teig für Laibchen zweckentfremdet – äußerst lecker! Wird bestimmt noch als Pizza ausprobiert. Danke für dieses super Rezept! <3

  10. Friederike schreibt:

    Mjam, ich habe soeben fast die ganze Pizza verspeist! Der Teig war wirklich sehr lecker, obwohl bei mir zuerst Zweifel aufkamen. Denn die Zubereitung war eine ziemlich klebrige Angelegenheit und ich wollte mich schon von dem Gedanken, dass es heute Pizza gibt verabschieden… Aber nach den ersten 10 Minuten hat es schon soo gut gerochen und der Teig hatte eine ganz andere Konsistenz.
    Na, ich glaube die gibt’s jetzt öfters bei uns! :)

  11. leckerbox schreibt:

    Liebe Juli,
    eben gab es bei uns Pizza mit Blumenkohl-Kichererbsenteig! Ich habe die Hefeflocken ersetzt gegeben Weinsteinbackpulver, und ein bisschen mehr Blumenkohl verwendet. Außer das ich den Teig ein bisschen dünner hätte machen können, in der Mitte war er noch sehr weich, war die Pizza einsame Spitze! Ich bin absolut begeistert. Die wird es jetzt öfters geben.
    Hab noch einen schönen Sonntag,
    Liebe Grüße
    Mone :)

  12. Hilde schreibt:

    Hallo, ich habe den Pizzateig auch ausprobiert, weil ich das Rezept sehr ansprechend fand. Ich habe die doppelte Menge für ein Blech genommen und ca. 8 mm dick ausgerollt. Ich liebe Kichererbsen, aber die Komponente mit Tomatensauce und Paprika, Zwiebeln und (bei mir)Spinat ging gar nicht. Der Teig hat voll roh geschmeckt, trotz vorbacken und so dass der Rand knusprig und lecker war. Die Pizza war krümelig und der Teig ist beim Abheben vom Blech auseinandergefallen.
    Mir und meiner Family hat das nicht geschmeckt!

  13. Jenna schreibt:

    Liebe Juli,
    mit BlumenkohlREIS meinst du wohl frischen, ungekochten und zerkleinerten Blumenkohl, richtig?
    Dann geht das wohl mit TK Blumenkohl eher nicht nehme ich an ….
    schade … falsche Jahreszeit :(

    Grüße :)

  14. Lisa schreibt:

    Heute die Pizza gemacht und ich bin voll und ganz begeistert!!! SUper Rezept, sehr lecker und sättigend ;)

  15. Katharina schreibt:

    Hallo liebe Juli!
    Das ist ein ganz tolles Rezept, vielen Dank dafür! Ich kenne zwar die Blumenkohl-Pizzavarianten, aber mit Kichererbsenmehl hab ich es noch nicht probiert. Stelle ich mir ausgesprochen lecker vor. Und deine Art, die Pizza zu belegen, finde ich ganz bezaubernd schön und werde ich demnächst mal ausprobieren. <3
    Dankeschön!
    Herzlich,
    Katharina

Liebesbotschaft? Geistesblitz? Kritik? KnallerNachricht? Lass es einfach raus :D Ich danke dir♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s