Summer in a Bowl – Tortilla Salat

IMG_3030 Kopie

Happy Birthday to yooooooou, Isabel♥

Richtig gelesen. Die allerseits umschwärmte, teuflisch süße Isabel von Grüne Liebe feiert in diesen Tagen ihren ersten Bloggeburtstag & hat sich dafür ein richtig feines Sommer-Event einfallen lassen. Gesucht werden nämlich die kreativsten Salate der Saison. Noch bis zum 20. Juni kann man bei ihr kräftig mitmischen und seiner Kreativität freien Lauf lassen.


Nun, wie sollte es auch anderes sein, konnte ich mir ihr Event natürlich nicht entgehen lassen & habe deshalb auch mal ganz arg tief in die Trickkiste gegriffen. Und ich sag’s euch, damit auf meinem Teller mal was neues landet, muss ich schon bis zum Hals in der Kiste stecken :) Jut, herausgekommen ist auf jeden Fall ein bunter Haufen Gemüse mit Knusperspaß. Oder besser gesagt ein Tortilla Salat – mit selbst gemachten Tortilla Chips. Gehört sich ja so, nicht wahr? :)

IMG_3035 Kopie

Was uns auch gleich zur ersten Frage bringt. Wie macht man eigentlich Tortilla Chips selber? Das ist ziemlich schnell beantwortet. Man schnappt sich ’ne Tüte Weizen- oder Mais-Wraps, schneidet die runden Teilchen in schicke Dreiecke und backt sie fein säuberlich nebeneinander aufgereit bei 175°C ca. 8min im Ofen. Danach dreht man sie einmal um, sprenkelt etwas Salz darüber und schiebt sie nochmal für 5min in die heiße Röhre. Fertig ist der Lack.

Aber hey, nicht jeder hat einen Ofen, handelsübliche Tortilla Chips sollten also auch funktionieren.

IMG_3042 Kopie Kommen wir nun zu den Ingredienzen des sommerlichen Gemüse-Allerlei.

Tortilla Salat

Babyspinat
Tomaten
Avocado
Kidneybohnen
Tortilla Chips
marinierter Tofu

Für den marinierten Tofu legt ihr euch zuerst eine wiederverschließbare Plastiktüte beiseite. Natürlich geht auch eine Schüssel, aber ich schüttele einfach zu gerne. In die Tüte kommt dann etwas Sojasoße, Sesamöl, Terriyaki-Soße, Zitronensaft, BBQ-Soße, Salz & Pfeffer. Danach den Tofu (Ich hab ganz normalen festen Tofu ohne Geschmack genommen.) in kleine Dreiecke schneiden und ab in die Tüte. Verschließen. Und gut durchschütteln. Dann für eine gute Stunde in den Kühlschrank legen und anschließen die einzelnen Tofu-Stücke in einer Pfanne anbraten oder ebenfalls im Ofen (wenn man ihn schon einmal an hat) bei 175°C jeweils 10min von jeder Seite backen.

frisches Zitronen-Dressing

2EL Öl
1TL Zitronensaft
1EL Agavendicksaft
Salz&Pfeffer

Alle Zutaten vermischen und über den fertigen Salat geben.

Und für das ultimative Dip-Erlebnis:

+ Guacamole
+ Hummus

IMG_3021 Kopie IMG_3027 KopieWenn ihr jetzt richtig Luft auf noch mehr Sommer-Salate bekommen habt, schaut mal bei Isabel vorbei. Ich denke, dort warten noch einige leckere Salate in den Kommentaren. Und ich geb’s zu, gelunzt habt ich schon :)

Macht euch ’nen schicken Abend, ihr Hasen♥

Advertisements

15 Gedanken zu “Summer in a Bowl – Tortilla Salat

    • foodsandeverything schreibt:

      Hihi, naja, ich will einiges sehen von dir :)
      Leipzig ist erstmal nicht geplant. Bin ab nächster Woche im Urlaub und der August ist auch so gut wie verplant. Vielleicht ergibt sich aber zwischendurch mal was. Dann sag ich dir auf jeden Fall Bescheid.

      Ach apropos, ich hab mal bei Reishunger nachgefragt. Wegen der Verpackungen, erinnerst du dich? Antwort war: „60% des Beutels sind Papier.
      40% (Innenseite) sind aus Alu/Plastik mit einer dünnen Beschichtung. Dies ist notwendig, damit der Reis frisch bleibt und sein Aroma erhält.“

      • Niniundihrefreunde schreibt:

        Aha, vielen Dank nochmal fürs Nachfragen du Gute. Dann kann man ja wenigstens ein bisschen Verpackung sparen. Na vllt. gönn ich mir den Reis auch mal, hab in letzter Zeit mordslust auf so „Feinkost“, also Sachen, die man sonst nicht so kriegt.

        LG,

        Nini

  1. Isabel schreibt:

    Ach Juli, du bist echt zu süß. :) Vielen Dank für die „blumige“ Einleitung und diesen super Salat!
    Den Tofu im Gefrierbeutel zu marinieren ist tatsächlich eine tolle Idee, warum bin ich da nicht früher drauf gekommen?

    Hab einen wunderbar sonnigen Tag!

  2. fr.dots schreibt:

    Hmm sieht lecker aus. Ich hab mich letzte Woche an selbst gemachten Tortilla Fladen probiert und das hat eigentlich ganz gut funktioniert. Nie mehr Fladen aus dem Supermarkt *hihi*

    Lg Claudia

    • foodsandeverything schreibt:

      Herjee! Du kriegst mich aber auch immer :) Da war ich wieder eine Sekunde zu schnell & hab nicht nochmal bewusst über den Text drüber gelesen. Danke, meine Liebe! Der Knuddler kommt auf jeden Fall zurück ♥ Was wäre ich nur ohne dich :)

      Next step, Tortillas selber machen! Ich bin dran :) Danke für deinen Link!!

Liebesbotschaft? Geistesblitz? Kritik? KnallerNachricht? Lass es einfach raus :D Ich danke dir♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s