Eine kulinarische Reise durch Prag #1 – Loving Hut

IMG_6356 KopieNääänääää, hier ist er also mein kleiner kulinarischer Bericht vom veganen Prager Restaurantleben. Viel Spaß damit! (Aufpassen, denn das ist natürlich nicht alles. Es noch 2 weitere Teile geben)

Kurze Vorgeschichte:

Dienstagmorgen ging es also im brühend heißen Auto zu fünft Richtung Tschechien. Immer gut ist es, an solchen Tagen ohne Klimaanlage unterwegs zu sein, doch das ist eine andere Geschichte. Nach guten 3 Stunden Autobahn und Landstraßen mit riesigen ausgefrästen (und natürlich nicht abgesperrten) Asphaltlöchern, kamen wir ordentlich verschwitzt am ersten ATM irgendwo im Prager Stadtleben an. Durch die extrem günstige Lage dieser tollen Erfindung (vor der Filiale, quasi auf der Straße), war es auch gar kein Problem sich bei gefühlten 100°C im prallen Sonneneschein (& drölfzigtausend wartenende Menschen hinter einem) eine gute halbe Stunde mit dem Menüprogramm auf tschechisch auseinander zusetzten, Sonnenbrand inklusive, bis wir gemerkt haben, dass der Menüpunkt „eine andere Sprache wählen“ schon auf der Startseite angezeigt wird :) Lesen – damit ist man immer klar im Vorteil.

Hungrig, aber dafür ordentlich in Deodorant gebadet, ging es nach einem kurzen Pensionsaufenthalt endlich in Richtung der ersten Futterstelle dieses Städtetrips – dem Loving Hut.

Kleiner Tipp: Wer sich nach diesem Artikel gar nicht mehr auf seinem Sitz halten kann und jetzt auch unbedingt mal nach Prag fahren möchte, dem kann ich unser kleines Hostel (fast im Herzen Prags) nur empfehlen. Zwei überaus ambitionierte & „Stöckchen holen“-verrückte Hundskies gibt’s noch gratis dazu :) Nur den Kaffee am nächsten Morgen sollte man doch lieber woanders genießen, außer man schätzt einen gutes Heißgetränk aus aufgebrühtem Granulat.

Pension 15
Vlkova 15
130 00 Prag
Website & Preisübersicht

Dienstag   

Bis in die Stadt läuft man von der Pension aus gute 20-30min. Und gleich um die Ecke vom Palladium, einem der hiesigen Einkaufszentren Prags, indem wir doch sehr häufig zu Gast waren (der Hitze sehr dank!), findet man in einer ruhigen Nebenstraße eine Filiale der Loving Hut – Kette. Wer bis heute noch nie etwas von diesen Restaurants gehört hat, der sollte jetzt gut aufpassen. Die Loving Hut Restaurants sind nach eigenen Angaben die größte Kette veganer Gaststätten weltweit. Gegründet wurden sie von Ching Hai aka Surpreme Master, welche man rund um die Uhr auch auf ihrem eigenen TV-Sender betrachten kann. Jaja, auch direkt beim Essen. Wer mehr über die gute Frau & ihr spirituelles Handeln erfahren möchte, kann sich nun der modernen Suchmaschinenfunktion seines Browsers bedienen.

Spiritualität beiseite, jetzt geht’s um’s Essen. Vielleicht sollte ich euch vorher noch schnell mitteilen, dass ich vor 2 Jahren schon einmal auf veganer Reise durch Prag war & ich aus diesem Grund schon 50% der besuchten Restaurants kannte und somit auch schon im Vorfeld wusste, was ich bestellen sollte. Für alle, die das erste mal eine Loving Hut Filiale besuchen, die meisten Ersatzprodukte für Fleisch sind ähnlich im Geschmack, und auch die Shrimps, welche im Übrigen meine absoluten Lieblinge sind, erinnern von Konsistenz und Geschmack stark an die Riesengarnelen von Vantastic Foods, nur eben in frittierter Form.

IMG_6337 Kopie

Besagte Shrimpies mit etwas scharfer Soße. Wahnsinn. Nur der Salat kommt leider ein wenig trocken daher.
IMG_6339 Kopie

Frittierter Tofu in Kokosraspelmantel mit Sojasoße. Sehr sehr lecker. Ach ja, ich liebe frittiertes Essen. I’m sorry I’m not sorry :D
IMG_6340 Kopie

Mein Hauptgericht: Gemüsecurry mit Tofu und Noriblatt. Das Curry war mir ein bisschen zu scharf, aber ich muss zur seiner Verteidigung sagen, ich bin wahnsinnig empfindlich und eine echt Heulsuse, wenn es um Chilischärfe geht :(

Insgesamt ist das Loving Hut immer wieder lecker, aber aus Erfahrung ist der Geschmack stark abhängig von der jeweiligen Filiale. Warum auch immer. Das Restaurant am Palladium ist für mich bisher die beste und deshalb kann ich es euch auch nur empfehlen. Zum Mittagstisch komme ich in meinem nächsten Teil, den haben wir nämlich dieses Mal auch mitgenommen. Preislich ist das Loving Hut auf jeden Fall total in Ordnung. Man wird allein von einer Hauptspeise ordentlich satt und bezahlt für diese nicht mehr als 4-5 Euro. Aber wer will schon nur ein Essen probieren :D

Loving Hut
Truhlářská 1097/35
110 00 Praha

Montag bis Samstag von 11 – 21 Uhr
Sonntags geschlossen

Mittags-Buffet gibt’s von Montags bis Freitags von 11 – 16 Uhr

Webseite & Speisekarte zum Download (mit Bildern & Preisen)

Kennt ihr schon das Loving Hut, oder wart sogar schon einmal in einem dieser Restaurants? Wie hat es euch geschmeckt? Überraschung! Mittlerweile gibt es sogar in Deutschland schon zwei Filialen – in Hamburg & Hannover. Wusste ich bisher auch noch nicht :)

_______

Morgen geht’s also weiter mit dem zweiten von drei Teilen der kulinarischen Reise durch Prag. Seid gespannt :)

Macht euch einen schönen Abend♥

Advertisements

7 Gedanken zu “Eine kulinarische Reise durch Prag #1 – Loving Hut

    • Anna schreibt:

      Die Loving Hut in Nürnberg hat schon vor ein paar Jahren zugemacht – außer es gibt noch ne andere Filiale, von der ich nix weiß. Die in der Nähe vom Nürnberger Bahnhof war jedenfalls mein erster veganer „Restaurant“besuch ever und ich empfand die Sommerrollen mit Erdnussdip damals als absolute Erleuchtung :D

  1. ziemlichschoen schreibt:

    Zum Glück gibt es in Wien auch 2 Loving Hut Filialen – wenn man Lust auf Fast Food hat, sind die echt kaum zu schlagen. Ich liebe Kung Pao – die offizielle Beschreibung des Gerichts weiß ich jetzt leider nicht, aber es besteht auf jeden Fall aus Gemüse (viel Brokkoli, mh!), gebratenem und in klebrig-süß-saurer Sauce gebadetem „Fleisch“ und Cashews. Dazu brauner Reis. Sehr gut.
    Falls ich mir eine Anmerkung erlauben darf: die mittelgraue Schrift auf dunkelgrauem Hintergrund ist für meine Augen nicht ideal. Ich musste den ganzen Text markieren, um ihn zu lesen und dabei konnte ich dann die schönen Bilder nicht so gut sehen. Und ich bin noch relativ jung und habe eigentlich sehr gute Augen (mein Augenarzt meinte sogar, ich sehe wie ein Luchs, na bitte!). :D
    Liebe Grüße! :)

  2. Isabel schreibt:

    Ich möchte bitte zu jedem Restaurantbericht so eine unterhaltsame Einleitung!
    Das mit der Non-Stop-Übertragung der Loving-Hut-Gründerin hört sich ja fast ein bisschen nach Sekte an?! ;) Aber egal, solange das Essen schmeckt…

Liebesbotschaft? Geistesblitz? Kritik? KnallerNachricht? Lass es einfach raus :D Ich danke dir♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s