Süße Sonntagsgrüße: healthy PB&J Brownies [Vegan MoFo 2013 – Day 29]

vegan mofo 2013
Blondies_1Jey, es ist geschafft!!! Naja..nicht ganz. Der September ist fast vorbei und damit auch mein allererster Vegan MoFo. Die 20 „erforderlichen“ Blogposts haben wir locker gesmasht :D Was im Nachhinein doch ziemlich gut ging. Planung und wochenlange Schlaflosigkeit natürlich ausgenommen :) Ab jetzt gibt es also nur noch Zugaben – und da ich mit den Süßen Sonntaggrüßen begonnen habe, ist es auch besonders schön, wieder mit ihnen abzuschließen.

Und natürlich – ihr kennt mich – muss bei einem solchen Abschlussdessert auf jeden Fall eine Zutat mit von der Partie sein – Erdnussbutter. Auch wenn das nicht die geheime Ingredienz ist, gehört sie dennoch zu den Beigaben, die man am Ende eher weniger raus schmeckt. Deshalb, liebe Erdnussbutter-Hater, seid beruhigt, wahrscheinlich merkt ihr nicht einmal, dass Nussbutter verarbeitet wurde.

Aber was ist den jetzt die sooo geheime Zutat?
Ganz einfach – Bohnen. Aber nicht die ollen grünen Bohnen im Speckmantel. Nein, die Rede ist von weißen Bohnen bzw. Cannellini Bohnen. Die funktionieren nicht nur wunderbar als Suppe, sondern sind ein regelrechter Alleskönner was das Kochen und Backen anbelangt. Egal ob als Püree, Salat, Beilage oder eben in Brownies oder Kuchen – die weißen Bohnen sind eine hervorragende Proteinquelle und machen dazu auch richtig gut satt. Heißt also, die heutigen Brownies werden ohne großen Verbrauch an Mehl, Zucker oder Margarine gebacken. Wenn man zudem noch glutenfreie Haferflocken verwendet, ist das Gebäck auch für Allergiker geeignet. Klingt gut oder? Na, dann ran die Rührschüssel und losgebacken!

Blondies_2Secret Ingredient PB&J Brownies
(8×8″ bzw. 20x20cm Backform, 9 Brownies)

250g weiße Bohnen (1 Dose – Abtropfgewicht = 250g)
20g gemahlenen Haferflocken (oder Mehl)
3 EL Erdbeermarmelade
3-4 EL Agavendicksaft
1-2 große EL Erdnussbutter oder andere Nussbutter
1/2 TL Backpulver
1/4 TL Natron
1 Prise Salz
optional: Schokoladentropfen

1. Alle Zutaten bis auf die Schokotropfen in den Mixer/Küchenmaschine (oder mit dem Pürierstab bearbeiten) und gut durchmixen. Im Anschluss die Schokotropfen unterheben.
2. Backform mit Backpapier auslegen und den Brownieteig darin verteilen. Wer mag, kann jetzt noch ein paar Schokotropfen auf dem Teig verteilen.
3. Die Brownies bei 175°C 25-30min im Ofen backen. Danach herausnehmen und komplett auskühlen lassen, da sie nach dem Backen noch sehr weich sind. Wenn sie kalt sind, werden die Brownies fester und lasen sich gut in Stücke schneiden. Am Ende sollten sie außen leicht hart und innen ein wenig teigig/weich sein.

______________________________

Lasst es euch munden, meine Lieben. Wir sehen uns morgen mit einem kleinen September MoFo Rückblick wieder. Bis dahin – genießt diesen sonnigen Sonntag und lass es euch gut gehen♥

Noch ist es zu schön draußen, um Serien zu schauen….hahaha…als ob das ein Grund für mich wäre :D

Advertisements

14 Gedanken zu “Süße Sonntagsgrüße: healthy PB&J Brownies [Vegan MoFo 2013 – Day 29]

  1. Isabel schreibt:

    Juhu, ich hab sogar alle Zutaten dafür zu Hause. Die Brownies werden heute also auf jeden Fall noch nachgebacken! :)
    Ich werde berichten, wie sie mir schmecken!

    Genieß auch du den restlichen Sonntag noch. Nach den 20 tollen Posts letzten Monat hast du dir jetzt ein bisschen Entspannung verdient! :)

  2. Nini und ihre freunde schreibt:

    Abgefahrenes Rezept. Mit weißen Bohnen, Marmelade und auch noch Erdnussbutter. Der Kuchen sieht so feucht und cremig aus.Yam!
    Ich mache Frühstück du sorgst für den Kuchen am Nachmittag. Dann würde ich vllt. wieder nach Jena ziehen ;)

    Liebe Sonntagsgrüße,

    Nini

  3. Johanna schreibt:

    Ich bin ein bisschen verliebt in deinen Blog…
    Ach, was sag ich da, wem soll ich was vormachen, ich würde sofort mit ihm durchbrennen!! Vielleicht nehmen wir grad noch ein paar von diesen Brownies als Reiseproviant mit.

  4. salzpfefferkokos schreibt:

    Zäumen wir das Pferd mal von hinten auf… Julilein, die schauen fantastisch aus!! Wahnsinn wie kreativ das ist, weiße Bohnen als Teiggrundlage! Das wird ausprobiert. Wo Erdnussbutter drin ist, gibt’s sowieso keine Diskussion. :D

  5. Tine schreibt:

    Letztes Wochenende (WAAAAS?! Es ist erst DIEEEENSTAAAAG? oh nääää..) habe ich die bohnigen Kollegen mal nachgemacht: Und ich <3 liebe <3 sie!!! Supertolle Idee zum Backen. Ein absolutes Muss für jeden, der die Alleskönner-Bohnen vergöttert und sie würdig ehren möchte.
    Bleibt wieder einmal mehr nichts zu sagen als: Danke für das Rezept!

Liebesbotschaft? Geistesblitz? Kritik? KnallerNachricht? Lass es einfach raus :D Ich danke dir♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s