Süße Sonntagsgrüße: ein Snickers auf Umwegen – vegane Snickers-Cups

peanut_caramel_snickers_4It’s the most wonderful time of the year♥
Heute wird ge“snick-or-treated“! Yes, Halloween ist nur noch einen Katzensprung entfernt und auch wenn man es mir vielleicht (auf dem Blog) nicht anmerkt, langsam schleicht sich die Vorfreude auf die kommende Woche heran.

Seid ihr auch schon im Halloweenfieber und bastelt Tag & Nacht an euren Kostümen? Oder ist die ganze Schose eher nix für euch?

Da uns, durch die extrem schlechte Zeitplanung meinerseits, aber nur noch ein süßer Sonntag für das ausgiebige zelebrieren dieser Festivität bleibt, will ich gar nicht lang schnacken, sondern gleich drauf los backen! :D

date_caramelDieses Jahr hat das gute, alte „trick-or-treat“ ausgedient – ab jetzt wird ge“snick-or-treated“ mit den süß-salzigen veganen Snickers-Cups. Für mich derzeit die optimale Leckerei, wenn der süße Zahn ruft! Ähnlich wie die Peanut Butter Cups aus dem letzten Jahr, sind diese Schätzchen auch schnell zusammengerührt und in unter einer Stunde einsatzbereit!

Für die karamellige Note, wie man sie von einem Snickers kennt, sorgt der selbst gemachte Dattel Karamel. Eine süße Paste, ganz ohne Zucker, die, zumindest ansatzweise das schlechte Gewissen beim Naschen befriedigt. Nämlich genau so lange, bis man sie mit gaaaaanz viel Schoki und gerösteten Erdnüssen zusammenmanscht und in den Gefrierschrank stellt :)

peanut_caramel_snickers_3Dattel Karamell
150g Dattel (Soft-Datteln)
1/2 EL Nussbutter (ich hab Erdnussbutter♥ genommen)

Beide Zutaten in einer Küchenmaschine zu einer weichen Creme verarbeiten.

peanut_caramel_snickers_1vegane Snickers-Cups
(für 8 Stück in normalen Cupcakeförmchen, für 16 Stück in kleinen Cupcakeförmchen)

150g Schokolade (meine Liebste ist die „Halbbitter“ von Rotstern)
Erdnüsse, geröstet & gesalzen
Dattel Karamell (Menge: Pi mal Daumen)

1. Ihr nehmt euch ein Muffinblech und legt es mit Papierförmchen aus. Einfacher gehts aber auch mit Silikoncupcakeförmchen, da müsst ihr nix auslegen.
2. In einem Wasserbad die Schokolade schmelzen und mit 1/3 der Schoki den Boden der Förmchen damit ausfüllen. Solange die Schokolade noch flüssig ist, Erdnüsse darüber streuen.
3. Ab damit in den Gefrierschrank für 10min.
4. Anschließend formt ihr aus dem Dattel Karamell eine kleine Kugel, drückt sie platt und platziert sie auf der Erdnusschicht.
5. Dann nehmt ihr euch den Rest der geschmolzene Schokolade und bedeckt beide Schichten. Klopft anschließend mit dem Muffinblech leicht auf eure Unterlage, dadurch wird die Schokolade ebenmäßig verteilt und eventuelle Luftbläschen in den Cups verpuffen.
6. Alles nochmal für gute 15min in den Tiefkühler und danach sind die Cups bereit verschlungen zu werden. Glaubt mir, nach der Vorbereitung wollt ihr nur noch eins – reinhauen :)

Und damit das noch mehr Spaß macht, heißt es jetzt ab auf die Couch, die Addams Family Halloween Folge an und genießen!

peanut_caramel_snickers_2So, ich widme mich jetzt wieder der Planung meines Halloween-Geburtstagsdinners am Mittwoch! Wir lesen uns aber auf jeden Fall vorher nochmal mit den Favoriten der letzten 3 Monate (Ja, solange gab es schon keine mehr :/ Aber es wird ein Heidenspaß, vor allem weil sich richtig schon was angesammelt hat :D).

Einen gruselig-wundervollen Sonntag wünsche ich euch♥

Advertisements

26 Gedanken zu “Süße Sonntagsgrüße: ein Snickers auf Umwegen – vegane Snickers-Cups

    • foodsandeverything schreibt:

      Jaaa :) Ich hab auch erst gedacht „hey, das werden bestimmt gesunde Süßigkeiten!“, aber dann hat mir die Schokolade einen Strich durch die Rechnung gemacht :D Egal, trotzdem verdammt lecker!

  1. Jackie schreibt:

    Boaaaaaah wie genial!!
    Werde ich definitiv nachbacken, nachko… ähm, nachmachen!!
    Dankeschööööön!!! :)

    Liebste Grüße
    Jackie

  2. Miss Polkadot schreibt:

    Dattelkaramell ist die beste „aber es ist ja gesund!“-Nascherei überhaupt. Lange Zeit habe ich Datteln verschmäht – frag nicht, warum, denn ich weiß es nicht – aber letzte Woche auch ein Rezept für gesunde Dattelkaramell-Riegel gepostet. Bei mir allerdings mit weißem Mandel- statt Erdnussmus, wobei letzteres auch sehr lecker ist.
    Snick or treat – das gefällt mir. Das bedeutet dann ja, dass man entweder einen Snickers-Cup oder (!) anderen Süßkram bekommt, oder? Na, dann geht ja niemand leer aus ;).

  3. Nina schreibt:

    Liebe Juli

    Viiiielen liebe Dank für das tolle Rezept. Wir haben das gestern nachgemacht und es wurde wirklich super gut =) Wir haben noch etwas Hafermilch in Caramel getan, da es bei uns irgendwie nicht wirklich zart wurde.

    Beste Grüsse aus der Schweiz =)

  4. Lucia schreibt:

    Sehr sehr lecker. Werd ich jetzt häufiger machen. Ich hab welche im Kühlschrank gelassen und mein Mitbewohner hat es wirklich für Karamell gehalten. :)

Liebesbotschaft? Geistesblitz? Kritik? KnallerNachricht? Lass es einfach raus :D Ich danke dir♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s