Neulich in der OTZ…

OTZ-ArtikelEndlich ist er da – der große OTZ-Artikel über veganes Leben in Jena :)

Jep, ungeschminkt und mit zerzausten Haaren bin ich heute morgen (8:00 Uhr!!) zum Tante-Emma-Laden meines Vertrauens gelaufen und habe mir die aktuelle Ausgabe der Ostthüringer Zeitung (OTZ) geschnappt. Voller Vorfreude auf den langersehnten veganen Artikel, den ich letzten Samstag mit den 3 zauberhaften Mädels Resi, Josephine & Melanie vorbereitet hatte. Alle drei sind derzeit Praktikantinnen bei der OTZ und haben sich gefragt, welche kulinarischen Möglichkeiten Jena dem hiesigen Veganer bietet.

Im Regionalteil „Jena und Umgebung“ der OTZ wird also heute aufgeklärt. Mit dabei natürlich das Café fau, die Foodbox & hey, foodsandeverything :D Jawohlo, ich durfte nämlich mit den Mädels ein kleines 3-Gänge-Herbst-Menü zubereiten. (Wer meinen Blog bei Facebook verfolgt, wurde Anfang der Woche schön böse geteasert :D)

Nach reichlicher Vorüberlegung (Kostenpunkt, Vorbereitungszeit, für Einsteiger geeignet?, Erfahrungen beim Kochen?, Saisonal?) habe ich folgendes Menü für 4 Personen zusammengestellt:

Vorspeise: Kürbis Süßkartoffel Süppchen
Hauptspeise: Kürbis Tomaten Lasagne
Nachtisch: Mousse au Chocolat mit Spekulatiuscrumble und zimtigen Khakifrüchten

Klingt gut, oder? Ein sehr gutes und vor allem einfaches Menü, wenn man mal vegane Küche ausprobieren möchte + die omnivoren Gäste auch gleich mal ein bisschen schocken will (à la: Mousse au Chocolat – geht doch gar nicht ohne Milch und Ei!)

Zutaten

Für die Kürbis Süßkartoffel Suppe nehmt ihr euch eine Zwiebel und einen mittelgroßen Kürbis und schneidet beides in Würfel (der Kürbis kann ruhig gröber gewürfelt sein). Dazu kommen noch 2 mittelgroße Süßkartoffeln, diese ebenfalls in Würfel schneiden. Zwischendurch schnell 200ml Wasser kochen und das Pulver der Gemüsebrühe (optional: ohne Hefeextrakt) hinzugeben und verrühren. Zwiebeln in einem Topf mit etwas Öl anbraten, dann Kürbis und Süßkartoffelwürfel dazu geben und kurz mit braten. Gemüsebrühe und 1Dose Kokosmilch dazu und bei mittlerer Temperatur köcheln lassen. Wenn die Kürbis- und Süßkartoffelstückchen weich sind, den Herd ausschalten und die Suppe mit einem Pürierstab pürieren. Nach Wunsch mit Salz, Pfeffer und anderen Gewürzen verfeinern.

Und ganz wichtig: Schmecken lassen!

Kürbissuppe

Das Rezept für die Kürbislasagne habe ich letztes Jahr schonmal gepostet. Ihr findet es HIER :)Kürbislasgne_1 Zum Schluss versüßt ihr euren Gästen den Abend mit einem lecker-luftigem veganem Mousse au Chocolat. Für eine riiiesige Schüssel braucht ihr 400g vegane Sahne (2 Päckchen Schlagcreme – die von Schlagfix ist der absolute Wahnsinn!!!! + mit der Reissahne von Soyatoo wird es gar nix, siehe letztes Mal) und 200g vegane Zartbitterschoki (wer es schokoladiger mag, nimmt 300g Schoki). Als Erstes wird die Sahne mit einem Rührgerät aufgeschlagen – die Schlagfix Creme braucht nicht einmal 2min bis sie steif ist – dann ab damit in den Kühlschrank. In der Zwischenzeit die Schokolade in einem Wasserbad schmelzen und im Anschluss Schritt für Schritt und unter vorsichtigem Rühren zur Sahne geben. Ein wenig Vanille(-zucker, -extrakt etc.) dran und ihr seid fertig.

Jetzt schnappt ihr euch die Spekualtiuskekse und zerbröselt sie, indem ihr sie in einem Küchentuch einschließt und mehrmals damit auf den Küchentisch schlagt – alternativ klappts auch mit nem Hammer oder dem Nudelholz :)

Die Krümel gebt ihr als Erste in eure Gläser, dann kommt die Mousse darüber. On top kommen Khaki-Stücke (oder andere Früchte), die ihr vorher kurz in Agavendicksaft (oder Reissirup, Ahornsirup etc.) und Zimt mariniert habt. Und schon seit ihr fertig!

Jetzt lasst es euch und euren Gästen ordentlich schmecken… und keine Grundsatzdiskussionen am Tisch! Dafür ist danach immer noch Zeit :) Erstmal das Essen genießen.

Dessert_2

Advertisements

16 Gedanken zu “Neulich in der OTZ…

  1. greenfoodymonster schreibt:

    Ohhh, da muss ich meine Mami doch heute auch nochmal zum Kiosk schicken oder auf ihre zeitungsabonnierenden Arbeitskolleginnen ansetzen :) Hier im Hesseland krieg ich leider keine OTZ (ach, da werden die alten Schulzeiterinnerungen wach ;P)

      • greenfoodymonster schreibt:

        Ja tatsächlich: hatte den Post unterwegs auf dem Handy gelesen und da war die Schrift dann doch zu klein, aber auf dem PC sieht das ganz anders aus. Aber warum nur werden die beiden jetzt keine Veganer wo sie doch von dir bekocht wurden? *__* <3

  2. Liane schreibt:

    Das klingt alles super, vor allem das Schokomousse sieht himmlisch aus :) ich bin immer total für sowas zu haben… die, die mich kennen, wissen inzwischen, dass das, was aus meiner Küche kommt, lecker und schön anzuschauen ist. Bei neuen Bekanntschaften ist es aber umso lustiger, sie mit veganer+glutenfreier Küche zu „schocken“ :P da kommt dann meist sowas wie „Was, das ist vegan und glutenfrei?“

  3. Melanie schreibt:

    Netter Artikel! Das Foto mit dem „Möhren-Brötchen“ ist wirklich eine witzige Idee!

    Ooooh, das Mousse au chocolat mit Spekulatius sieht ja lecker aus! Toll, dass Spekulatius-Kekse vegan sind;) LG Melanie

    Schönes Wochenende noch!

  4. MamaMia schreibt:

    Heyyyy… gratuliere zu dem tollen Artikel! hihi
    Super Bild… hihi
    Also das Menü klingt toll, die LAsagne sieht einfach megalekcer aus (ich stöber grade bei dem Rezeptelink ^^) Und das Mousse Chocolat klingt mehr als TRAUMHAFT! Yummy- muss ich Schoksüchtige gleich abschreiben und bei Gelegenheit mal machen.
    Danek für das tolle Menü.
    GLG, MamaMia

  5. Frau Schulz schreibt:

    Glüüüüückwunsch, Juli, jetzt bist du berühmt! ;)
    Die Kürbislasagne liest sich total lecker, ich glaube, die Hälfte des geplanten Kürbis verarbeite ich dazu, die andere Hälfte zum Kürbiskuchen – dann ist alles gerecht verteilt.

    Liebste Grüße
    Frau Schulz

Liebesbotschaft? Geistesblitz? Kritik? KnallerNachricht? Lass es einfach raus :D Ich danke dir♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s