„Nachgebacken“: Vegan No Back Elvis Bars by Oh She Glows

Elvis_BarsDas Wort Rezept zum Samstagabend kommt heute von Angela Liddon, besser bekannt als die Autorin unser aller Lieblings-Vegan-Blog Oh She Glows :) Ich liebe ihre Rezepte! Es ist unfassbar, auf was für Ideen diese Frau immer kommt und wie wunderschön absolut jede Kleinigkeit auf ihrem Blog illustriert wird. Ein wahr gewordener Traum. Wahrscheinlich könnte ich euch atemberaubende Rezepte von Angela vorstellen als das heutige (vor allem, da es so gar nicht in die Vorweihnachtszeit passen will), aber ich wollte dieses Riegel schon dem ersten Tag machen, an dem sie es vorgestellt hat – die No Bake Elvis Bars.

Ja, Elvis und ich haben etwas gemeinsam – und nein, es ist nicht die Musik oder die Haartolle, sondern die heißblütige Liebe für Erdnussbutter und Bananen Sandwiches. Ja, der King of Rock’n’Roll war schon ein ganz Verrückter. Und genau ihm, oder besser dem bekannten Elvis Pie widmet Angela Liddon ihre Elvis Bars, die nicht nur ziemlich schnell zusammengemischt, sonder auch genauso schnell wieder weggefuttert sind :)
Und hey, für wen eiskalte Snacks im Winter doch nichts sind, der hebt sich diese Leckerei eben für nächsten Sommer auf! Alles machbar :) Und wer keine Mimose ist, sollte sich jetzt ganz schnell an seine Küchenmaschine begeben :)

No Bake Elvis Bars
nach dem Rezept von Oh She Glows

Für den Boden:
200g Mandeln
2 EL Kokosnussöl, geschmolzen
2 EL Reissirup oder Agavendicksaft
1 EL Erdnussbutter (oder andere Nussbutter)
1/2 TL Zimt
1 Prise Salz

Für die Bananencreme
2 reife Bananen, mittelgroß
50g Kokoöl, weich aber nicht flüssig
2 EL Erdnussbutter (oder andere Nussbutter)
1/2 TL Vanilleextrakt1 Prise Salz

Für das Schokoladentopping
3 EL Schokoladentropfen oder -chips
1/2 TL Kokosnussöl, geschmolzen

Boden:
1. Eine 9x9inch Backform (Browiebackform) mit Backpapier auslegen.
2. Mandeln in der Küchenmaschine zerkleinern. (sollte am Ende ungefähr die größe von Reiskörnern haben)
3. Restliche Zutaten für den Boden mit in die Küchenmaschine geben und alles gut durchmischen. Wenn der Teig bei zusammendrücken kleben bleibt ist er perfekt, ansonsten noch etwas Wasser hinzufügen und nochmal in der Küchenmaschine mixen.
4. Teig in der Backform flach drücken und anschließend ins Gefrierfach stellen.

Bananencreme:
1. In der Zwischenzeit könnt ihr die Bananencreme vorbereiten. Dazu alle Zutaten in die Küchenmaschine geben und gut durchmixen. Ab damit auf den Boden und das Ganze für 1-2 Stunden erneut in den Tiefkühler!

Schokotopping:
1. Schokolade und Kokosöl in einem Wasserbad schmelzen und über die einzelnen Elvisbars geben, die ihr vorher in handliche Stücke geschnitten habt. Nochmal kurz in den Tiefkühler und schon seit ihr fertig :)

Die Elvis Snacks lasst ihr am Besten immer im Gefrierschrank, da sie bei wärmeren Temperaturen schnell zerfließen. Also immer schön schnell essen – HIRN-FREEZE :D

Ich wünsche euch einen entspannten Samstagabend, meine Lieben♥

Elvis_Bars_1

Advertisements

Ein Gedanke zu “„Nachgebacken“: Vegan No Back Elvis Bars by Oh She Glows

Liebesbotschaft? Geistesblitz? Kritik? KnallerNachricht? Lass es einfach raus :D Ich danke dir♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s