Süße Sonntagsgrüße: vegane Quinoa Krispies mit Erdnussbutter Schokoladen Glasur

Crispy_1Hello, Kiddos! Heute wird’s süß :) Denn wie jeden Sonntag, heißt es auch diesmal wieder Winterspeck? Mehr davon!

Zwar treten wir der antrainierten Muskelmasse heute nicht ganz so doll in den Po, denn schließlich ist Quinoa auch in der gepufften Ausführung noch reich an Eiweiß, doch dafür verpassen wir der ganzen Marshmallow Sauerei noch eine leckere Krone aus Erdnussbutter & Schokolade. Läuft!

In den USA sind ist die heutige Spezialität häufig in der Reiskrispies-Variante auf Kindergeburtstagen anzutreffen, bei sind die süßen Quadrate irgendwie noch nicht ganz so bekannt, was wahrscheinlich auch daran liegt, dass hierzulande die Marshmallowtüte aus dem Supermarkt nur zum Lagerfeuerabend aufgerissen wird. Dass man aber noch 12787 andere Leckerbissen mit den weichen Kissen zaubern kann, ist anscheinend noch nicht vielen klar. Von Marshmallow Fondant bis zu den allseits beliebten S’mores – es gibt soviele Möglickeiten, Marshmallows einzusetzten.

Gut also, dass mittlerweile auch eine vegane Variante auf dem Markt erhältlich ist (z.B. Dandies oder Vantastic Foods). Damit kann ich mir nun auch endlich vegane Krispies zaubern, und wer hätte gedacht, dass das so einfach geht :)

Crispy_2Quinoa Krispies
(für 9 kleine Quadrate)

70g vegane Marshmallow (z.B. von Dandies oder Vantastic Foods)
60g gepufftes Quinoa
1 TL vegane Margarine (z.B. Alsan)

Schokoglasur aus Erdnussbutter & Schokolade

1. Die Marshmallows auf kleiner Flamme in einem Topf unter Rühren schmelzen lassen.
2. Vom Herd nehmen und das gepuffte Quinoa unterheben bis alles gut vermengt ist.
3. Die Masse in eine quadratische Form geben (mit Folie/Backpapier ausgelegt) und mit den Fingern festdrücken. Eine halbe Stunde abkühlen lassen und anschließend mit einem scharfen Messer in gleichgroße Stücke schneiden.
4. Für die Glasur: Schokolade nach Bedarf im Wasserbad schmelzen und 1-2 TL Erdnussbutter dazugeben und verrühren. Über die Krispies tröpfeln und nach dem Erkalten genießen :)

Haut rein, Kiddos & lasst euch den Sonntag schmecken

Crispy_4

Advertisements

9 Gedanken zu “Süße Sonntagsgrüße: vegane Quinoa Krispies mit Erdnussbutter Schokoladen Glasur

  1. Laura schreibt:

    Oh, das klingt ja wunderbar! Wenn ich jetzt noch irgendwo gepopptes Quinoa finden würde, wäre es perfekt :D Aber sobald ich das ergattern kann, wird das ganz sicher nachgemacht :)

  2. Thomas schreibt:

    Boah, wie lecker!!! Kauf mir die sonst immer im Reformform. Werd das dann wohl mal selbst probieren. Danke fürs Rezept, Juli!

  3. Rose schreibt:

    Hm.. gepoppter Amaranth hätt ich hier.. Aber woher vegane Marshmallows kriegen hier in der Schweiz? Könnte man das auch mit Agavendicksaft oder so machen?

  4. Miss Polkadot schreibt:

    Die Riegel klingen wunderbar und somit steht gepufftes Quinoa nun auf der Liste der Produkte, die ich ausprobiere, wenn ich meinen Vorratsschrank ein wenig geleert habe. Hoffend, dass das irgendwann der Fall ist ;) .
    Ich habe letztens ein ähnliches Crunch-Riegel-Rezept gepostet, allerdings ohne Marshmallows, weil ich die nicht da hatte. http://letsgetupandlive.wordpress.com/2014/03/03/time-crunched-crispiness-healthier-crispy-peanut-protein-cereal-bars/

Liebesbotschaft? Geistesblitz? Kritik? KnallerNachricht? Lass es einfach raus :D Ich danke dir♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s