Mangold Tagliatelle + Gewinner Reishunger Persisch Polo Box

Mangold_1So, Kinners, jetzt muss ich aber mal ein ernstes Wort mit euch reden!

Ihr seid ja mehr als verrückt :D

Sage und schreibe 51 Stimmen habe ich doch tatsächlich bei der Reishunger Verlosung gezählt!! Wahnsinn! Ich bin absolut baff über so eine rege Teilnahme und hin & weg von euren schönen Kommentaren. Es scheint, dass die indische und die asiatische Küche sehr sehr viele von euch begeistern & da kann ich mich nur anschließen!

Da es nun doch so viele Teilnehmer waren, was meine Erwartungen vollkommen gesprengt hat, die Persisch Polo Box aber leider nur einer von euch gewinnen konnte, möchte ich euch dafür mit dem heutigen Rezept ein ganz großen DANKE-Knutsch geben♥

Aber bevor wir zum Rezept kommen – Troooommmellwiiirrrbeeelll – sollten wir erstmal die Gewinnerin verkünden!

Die Persisch Polo Box geht an…

Random_1
Luise – die passender Weise auch total auf orientalische Küche abfährt!
Herzlichen Glückwusch♥
Du solltest bereits eine E-Mail in deinem Postfach finden :)

LuiseNun aber zum heutigen leckerschmecker Gericht – der Mangold Tagliatelle! Mein erstes Mal Mangold und es ist gleich so gut geworden :D Stolz!

Mangold hat zwar erst im Juli Saison, war aber dennoch schon letzte Woche auf dem Leipziger Wochenmarkt erhältlich, deshalb hat auch meine Mama, bei der ich in den vergangenen Tagen zu Besuch war, nicht gezögert und gleich ein paar Rüben davon mitgenommen. Geschmacklich begeistert Mangold mit seiner ganz milden und wunderschön frischen Note, was es zu einem perfekten Begleiter für sahnige Soßen und Nudeln macht. Dazu knackige Croûtons und ne Prise Salz – und voilà,  ein perfektes, leichtes Mittagessen :)

Mangold_2Mangold Tagliatelle
(für 2 hungrige Mäuler)

160 g Tagliatelle
ca. 400 g Mangold (2 Köpfe)
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1/2 altes, trockenes Brötchen
2 x 2 EL Pflanzenmargarine (z. B. von Alsan)
1 TL Mehl
150ml Pflanzenmilch
ein wenig Pflanzensahne und Hefeflocken zum Verfeinern
1 Prise Salz

Zubereitung

1. Zwiebel und Knoblauchzehe fein würfeln. Mangold putzen, die Stiele in 1 cm große Stücke schneiden und die Blätter in 2 cm breite Streifen.
2. Das Brötchen vom Vortag grob hacken und in einer Pfanne mit der Pflanzenmargarine anrösten. Salzen und beiseitestellen.
3. In einem kleinen Topf Zwiebeln und Knoblauch in Pflanzenmargarine 3 Min. Mit Mehl bestäuben und kurz verrühren. Pflanzenmilch unter Rühren zugießen und bei mittlerer Hitze 5 Min. köcheln lassen. Mit Hefeflocken, Pflanzensahne und Salz abschmecken.
4. In einem großen Topf die Tagliatelle in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung kochen. Anschließend die Mangoldstiele 6 Min., Mangoldblätter 3 Min. vor Ende der Kochzeit hinzugeben. Ca. 3 EL vom Nudelwasser in die bereits gekochte Soße geben und unterrühren.
5. Wenn die Nudeln und das Mangold fertig sind,  abgießen und zusammen mit der Soße und den Croûtons servieren.

Schmecken lassen!

Mangold_3

Advertisements

3 Gedanken zu “Mangold Tagliatelle + Gewinner Reishunger Persisch Polo Box

Liebesbotschaft? Geistesblitz? Kritik? KnallerNachricht? Lass es einfach raus :D Ich danke dir♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s