Monatsfavoriten: Geliebtes im März & Februar

Juhuuu – naa, auch genug von April-Scherzen? Ich auf jeden Fall :)
Endlich ist Frühlingsanfang und das heißt raus mit den Serien-, Film- und Rezeptfavoriten aus den vergangen zwei Monaten und rein mit neuem Input für den Sommer!
Erschreckt bitte nicht, es hat sich einiges angesammelt – aber so muss das ja auch sein, wenn man Frühjahrsputz betreibt :)

Welches Favoriten haben denn euren Restwinter versüßt und auf was freut ihr euch am meisten im kommenden Sommer? Lasst es mir in den Kommentaren da♥

TV-Serien

Mein Serienfieber ist Anfang März wieder ausgebrochen! Obwohl es ja nicht so ist, dass es jemals weg war, aber letzten Monat war die Dichte an süchtig machenden Serien so groß, dass ich definitiv krank war – allerdings im guten Sinne :)

Starten wir gleich mal mit meinem absoluten Favoriten Masters of Sex. Eine Wahnsinnsserie! Dazu muss ich sagen, dass ich während meines Studium schon ein paar kulturgeschichtliche Vorlesungen und Seminare hatte, die sich mit der Sexualwissenschaft beschäftigen – von daher hatte ich mich die Serie schon eine ganze Weile interessiert, ich bin aber jetzt erst dazu gekommen, sie mir anzuschauen.

Kurzum, wer sich für die Entwicklung der Sexualstudien in den 50ern & 60ern interessiert, der wird dieses Showtime Traumstück einfach lieben. Allein die schauspielerischen Glanzleistungen eines Michael Sheen, der den undurchschaubaren und zuglech faszinierenden Sexualforscher William Masters miemt – und seiner nicht zu übersehenden Sekretärin Virginia Johnson, gespielt von einer meiner Lieblingsschauspielerinnen Lizzy Caplan. Aber es wäre verrückt, die Serien nur wegen ihres Hauptcasts zu loben. Alle Charaktere dieser Show sind verdammt gut gestaltet und durchlaufen ihre Entwicklungsstadien nachvollziehbar und logisch. Es macht einfach so viel Spaß diesen Menschen zuzusehen und mitzufiebern, dass man nach den gut 60min Spielzeit einer Folge ungläubig auf den Abspann schaut und sich fragt, warum es schon wieder zu Ende ist :) Ich will mehr, mehr, mehr! Und das weiß auch Showtime – denn im Juni startet endlich die 2.Staffel.

Von den 60er in die 40er zum Mr. Ian Fleming – the man who would be Bond! Richtig, die von BBC America produzierte Mini Series Fleming, behandelt mehr oder minder historisch korrekt, die Militärkarriere des James Bond Autors Ian Fleming. Knackige 4 Folgen mit einen schnittigen Dominic Cooper als Ian und einer Lara Pulver zum Niederknien (Lara Pulver – Sherlock, True Blood, Da Vinci’s Demons). Für Fans von James Bond ein Muss! Und für alle anderen eine wohltuende Samstagabendserie :)

Fuffzehn Mann auf des toten Manns Kiste, Ho ho ho und ’ne Buddel mit Rum! Billy Bones, Kaptain Flint, Anne Bonny und Charles Vane – wem diese Namen etwas sagen, ist bei Black Sails genau richtig! Das neuste Schmankerl aus der Starz Original Meisterschmiede ist Ende März mein treuer Weggefährte der späten Abendstunden geworden. Und man muss sagen, dass Starz langsam aber sicher die omnipräsenten Produktionsstudios des Serienolymps HBO und Showtime einholt. Schon mit The White Queen und der Spartacus Serie zeigte Starz zwei hochwertige Serienformate, die sowohl mit einem qualitativen Cast als auch mit guten Schnitten und Locations überzeugten. Black Sails führt diese Linie mehr als gut fort. Auch was Blut und explizite Szenen angeht, steht Black Sails Show-Meisterwerken wie Game of Thrones nicht nichts nach.

Wer also schon immer gerne auf Schatzsuche gegangen ist, hat in dieser Serie auf jeden Fall einen Freund für eine Kurzreise in die Karibik gewonnen!


Last but no least – Homeland. Jaja, die einen lieben dieses Serien, die anderen hassen sie. Ich für meinen Teil, mag sie sehr – und vor allem die gerade abgelaufene 3. Staffel. Über die schauspielerischen Qualitäten einer Claire Danes, eines Damian Lewis oder Mandy Patinkin muss ich nicht mehr viel sagen – außer absolut atemberaubend. Das einzige, was ich bis heute nicht verstanden habe, ist, warum eine 4. Staffel gedreht wird (zumindest ist das angekündigt). Meiner Meinung nach hat Homeland im Staffelfinale ein arschgutes Ende bekommen, dass mich noch mehrere Nächte lang nicht schlafen lassen hat. Demnach werde ich wohl Homeland auf Wiedersehen sagen und die 4. Staffel nicht mehr verfolgen, da es für mich einfach nicht besser bzw. nur schlechter werden könnte. Was sagt ihr? Homeland: 4. Staffel – ja oder nein?

Filme

Camp Takota
Am Valentinstag war es endlich soweit, der lang angekündigte erste Film eines meines liebsten Youtube-Dreier-Gepanns (Grace Helbig, Hannah Hart & Mamrie Hart) wurde released. Eine grundsolide Kömodie, die wiedereinmal zeigt, das Youtube, ob wir wollen oder nicht, das nächste große Ding ist, wenn es um die internationale Fernseh- und Filmindustrie geht. Zwar wurde der Film nur zum Download oder auf DVD & Blu-ray angeboten, allerdings ist dennoch ein gut gemachter Film, der sowohl von Inhalt als auch von den Laiendarstellern verdammt gut mit Hollywoodkomödien mithalten kann. Ich persönlich steh komplett auf den Film und werde ihn mir wohl noch ein paar Mal anschauen :D

Her
Spike Jonze – vom Pro-Skater zum Oscarpreisträger. Her ist einfach alles: neu, greifbar und vor allem eins – Joaquin Phoenix. Anschauen, anschauen, anschauen!!

Dallas Buyers Club
Jaja, die Oscars hatten es schon in sich – und wie ihr vielleicht auf Instagram mitbekommen habt, saß ich zähneklappernd vor dem Fernsehr als der „Beste Hauptdarsteller“ gekürt wurde – und ich bin soo unglaublich erleichtert, dass ihn Matthew McConaughey bekommen hat, da seine Leistung für und in diesem Film um soviele stärker war, als die eines Leonardo DiCaprios. Sorry, Leo – 1993 oder 1995 hätte ich ihn dir gegönnt :)

August: Osage County
Wie unendlich ich mich auf diesen Film gefreut habe :) Ein gewaltiger Cast, der keine Besetzungswünsche offen ließ und den ich ausnahmslos liebe. Angefangen mit Julianne Nicholson, Juliette Lewis, Abigail Breslin, Sam ShepardMeryl Streep, Chris CooperMargo MartindaleEwan McGregor, Julia Roberts und Benedict Cumberbatch. Hach, über 2 Stunden schönstes Dialoggewitter und einem fantastischen Plot Twist. Worauf wartet ihr noch?

Philomena
Bis auf Captain Phillips und Nebraska wurden dieses Jahr mal alle Filme geschaut, die bei den Oscars für den „besten Film“ nominiert waren – und ich muss sagen, Philomena war mir einer der liebsten. Der Film, welcher auf einer wahren Geschichte beruht, wird vom Anfang bis zum Ende wunderschön erzählt und lässt einen mit den Charakteren lachen und weinen.

The Grand Budapest Hotel
Heftiges Abgefeuere von Hollywood-Schauspielern, was mich allerdings nicht wirklich gestört hat. Dafür gabs nämlich wieder jede Menge Erlebniskino und fantastische Bilder. Wes Andersen ist wirklich einer der letzten großen Regisseure, die noch Filme machen, die man im Kino sehen muss, da sie nur hier ihre volle Pracht entfalten.

Veronica Mars
Jaaaa! Ihr wisst, ich liebe diese Serie (und das obwohl ich erst recht spät zu ihr gefunden habe) – und dieser Film ist alles und hat alles, was ich mir für die Serie gewünscht habe. Ein Kickstarterprojekt, dass so nötig war und zum Glück von den Fans realisiert wurde. Top!

Rezepte

Nach den ganzen Filmen, brauch ich jetzt etwas zu Essen und was bietet sich da mehr an, als ein paar Rezeptempfehlungen, die in den letzten Monaten auf meiner Nach-Koch/Back-Liste gelandet sind :)

Cashew Kokos Joghurt bei Young Pretty Vegan

Black Bean Tofu Burger mit selbstgemachtem Scheiblettenkäse von Veggi.es

Burger3_vegan_veggiesChocolate Chunk Nougat Muffins von Vegan Passion

SONY DSCPeanut Butter Chocolate Cheesecake bei Nikes Herz Tanzt

peanutbutterchocolatecheesecake01Pretzel Chocolate Apricot Rocks von Feines Gemüse

pretzelcookie2Vegane Thunfisch Wraps von Nancy’s Kitchen

wraps8

Advertisements

4 Gedanken zu “Monatsfavoriten: Geliebtes im März & Februar

Liebesbotschaft? Geistesblitz? Kritik? KnallerNachricht? Lass es einfach raus :D Ich danke dir♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s