Coconut Peanutbutter Popsicles – Wo bleibt der Sommer?

Popsicle_1

Mai, d.h. endlich Zeit für Eis am Stiel – oder etwa nicht?

Zumindest hier in Thüringen lässt sich darüber noch ein wenig streiten, denn so wirklich sommerlich, oder wenigstens frühlingshaft warm ist es leider immer noch nicht. Es fühlt sich eher an wie ein hartnäckiger Aprilschnupfen, der einfach nicht weggehen will. Riesige Regentropen, kalter Wind und dann doch wieder blauer Himmel und warme Sonnenstrahlen. Schön ist das wirklich nicht, vor allem, wenn ich morgens 10min länger vor dem Schrank stehen muss, um mir zu überlegen, ob sich die offenen Schuhe bei dem Hin und Her wirklich anbieten.

Etwas Gutes hat der ganze Regen allerdings doch – er riecht unfassbar gut nach Frühling. Ein Traum.

Und um diesen kleinen Vorgeschmack der Wärme und des damit verbundenen, nahenden Sommers an den Ecken herbei zu ziehen, wage ich es heute schon mal das erste Eis Rezept der Saison zu posten.

Überraschung, Überraschung – es ist natürlich prall gefüllt mit Erdnussbutter & Koksnuss :) Wer hätte das gedacht?

Popsicle_3Kokos-Erdnussbutter-Eis

Zutaten:
125ml Pflanzenmilch
1 TL Speisestärke
150ml Kokosmilch
3 EL Kokoszucker
1 Prise Salz
1/2 TL Vanilleextrakt, -zucker, -paste
1-2 El Erdnussbutter

Optional:
1 TL Maca Pulver
gehackte Schokolade oder Schokotropfen (vegan)

1. Die Pflanzenmilch in einen kleinen Topf geben. Speisestärke unterrühren bis sie aufgelöst ist. Das Kochfeld anschalten und Kokosnussmilch, Kokoszucker, Erdnussbutter und Salz hinzugeben und erwärmen bis die Flüssigkeit zu kochen beginnt.
2. Den Topf vom Herd nehmen und komplett auskühlen lassen. Anschließend die Vanille und ggf. das Maca Pulver unterrühren.
3. Jetzt nehmt ihr euch eure Eisförmchen und füllt das untere Viertel mit gehackter Schokolade oder Schokotropfen aus. Dann gebt ihr die zubereitet Kokos-Erdnuss-Flüssigkeit darüber und friert die Popsicles ein bis sie fest sind. Das dürfte nach 2-3 Stunden der Fall sein.

Popsicle_2

Advertisements

8 Gedanken zu “Coconut Peanutbutter Popsicles – Wo bleibt der Sommer?

  1. BillasWelt schreibt:

    Das Rezept hört sich nicht nur gut an,- das Eis sieht auch superlecker aus. Das würde ich sogar bei Temperaturen unter 20 Grad (so wie jetzt gerade) verspeisen! Nur eine Frage: die Kokosmilch setzt sich wirklich nicht mit einem unschönen Fettrand beim Erkalten ab (so bei mir schon mehrfach mit meinen KokosPanacottas passiert) ?
    Es grüßt die Billa

  2. tamagoesvegan schreibt:

    Das sieht richtig gut aus! Werd ich nächstes WE ausprobieren, da soll das Wetter ja auch mitspielen, zumindest hier im Süden :) Danke für das Rezept!

  3. Simone Wall schreibt:

    Hört sich sehr lecker an! Leider kann ich keine Erdnüsse essen, aber mit Cashew- oder Mandelmus gehts garantiert auch :-) Muss ich mal testen….
    lg Simone

  4. Sabina schreibt:

    Was für eine tolle Idee!

    Bis auf den Kokoszucker, den ich ersetzt habe, hatte ich sogar alles im Haus und konnte es direkt ausprobieren. Schon beim Kochen konnte ich nicht die Finger davon lassen, sooooo lecker war es … Und der Geschmack der gefrorenen Popsicles hat sogar den Mann im Haus überzeugt :-) Bin gespannt, was nachher „das Kind“ dazu sagt.

    Danke für das Rezept und yummi-ge Grüße
    Sabina

Liebesbotschaft? Geistesblitz? Kritik? KnallerNachricht? Lass es einfach raus :D Ich danke dir♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s