Süße Sonntagsgrüße aus Holland: vegan Roze Koeken – Kekse, Kekse, Kekse!!

Rose_1
Süß, süßer, Roze Koeken!

Nachdem mir langsam, aber sicher die Ideen für die Süßen Sonntagsgrüße aus Holland ausgegangen sind, kam vergangene Woche zum Glück die liebe Simone zu meiner Rettung. Dank ihres zauberhaften Kommentars befanden sich innerhalb kürzester Zeit gleich 3 neue holländische Süßwaren auf meiner „let’s veganize“-Liste: Roze Koeken, Mergpijpen & Bitterkoekjes. Erstere mussten natürlich sofort für heute ausprobiert werden :)  Tausend Danke, Simone

Bildschirmfoto 2014-07-06 um 13.50.38Roze Koeken sind kleine Kekse aus Rührkuchenteig, die – und jetzt wisst ihr auch, warum sie „roze“ heißen – mit rosafarbenen Fondant überzogen werden. Wie die Tompoes werden auch die Roze Koeken an wichtigen Spieltagen der holländischen Fußballnationalmannschaft in orangefarbenem Gewand verkauft.

So, einen holländischen Sonntag haben wir hoffentlich noch vor uns! Falls ihr noch ein, zwei oder drei süße Sachen aus den Niederlanden kennt, die ich für euch unbedingt veganisieren muss, dann zögert nicht eure Vorschläge in die Kommentare zu teilen :) Ich freu mich immer auf euer Feedback & verrückte Vorschläge. In diesem Sinne – smakelijk!

Rose_2

vegan Roze Koeken
(inspiriert von Suzette und ihrem wundervollen Blog Wat Maakt Suzette.nu)

225g Mehl
2 TL Backpulver
150g Zucker
1/4 TL Vanille
1 Prise  Salz

150ml Pflanzenmilch
60ml Öl
60ml Pflanzensahne (z. B. von Alpro)

100g weißes Fondant

rote Lebensmittelfarbe (vegane gibt’s von Wilton)

1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
2. In einer großen Schüssel zunächst alle trockenen Zutaten vermischen (Mehl, Zucker, Backpulver, Vanille & Salz) und anschließend die nassen Zutaten (Milch, Öl & Sahne) step by step hinzugeben und zu einem geschmeidigen Teig verrühren.
3. 1-2 EL des Teigs in eine eingefettete Muffinform geben und anschließend im Ofen für 25min goldbraun backen.
4. In der Zwischenzeit das Fondant vorbereiten. Dafür die Masse weich kneten, eine Messerspitze vegane Lebensmittelfarbe hinzugeben und gut verkneten. Eine super schöne Anleitung mit Bildern findet ihr bei Shia auf Cake Invasion.
Danach rollt ihr das Fondant sehr dünn aus (2-3mm) und schneidet oder stecht runde Kreise aus, die der Größe eurer Kekse entsprechen.
5. Wenn die Kekse fertig gebacken sind, lasst ihr sie komplett auskühlen und schneidet anschließend die „Köpfe“ ab, damit ihr eine gerade Fläche habt, auf die ihr das Fondant legen könnt.
6. Damit das Fondant auch gut auf euren Keksen hält, könnt ihr die obere Fläche der Kekse dünn mit eurer Lieblingsmarmelade bestreichen
und anschließend die ausgestochenen Fondantkreise drauflegen und festdrücken.

Und fertig sind die Roze Koeken :) Smakelijk!

Tipps
Ganz traditionell werden die Roze Koeken natürlich ohne Marmelade gebacken, allerdings hat mein uraltes Fondant nicht mehr so ohne weiteres auf den Keksen gehalten, weshalb mir die Idee kam, einfach ein bisschen Quittengelee darunter zu schmieren. Geklappt hat es auf jeden Fall & den Keksen geschadet hat es auch nicht :)
Rose_3

Advertisements

4 Gedanken zu “Süße Sonntagsgrüße aus Holland: vegan Roze Koeken – Kekse, Kekse, Kekse!!

  1. nike schreibt:

    was für hübsche karnevalskekse! :)
    wie schaut´s aus mit stroopwafels? wären die noch eine herausforderung für dich?
    hab noch einen schönen sonntag :*

  2. Sabrina schreibt:

    Ich finde es ganz wunderbar, dass du soviel holländische Leckereien postest!
    Ich wohne in den Niederlanden, muss aber gestehen, dass ich den ganzen typischen Süßkram auch damals (vor meiner veganen Zeit) nicht wirklich oft gegessen habe.
    Das einzige was ich wirklich lecker fand waren Stroopwafels und Kanos!
    Jetzt fällt ja leider so gut wie alles weg (es gibt natürlich noch tausend andere Leckereien die vegan sind, aber eben nicht typisch Holländisch, falls du wissen willst was z.b. im Albert Heijn vegan ist, ich kann dir gerne eine Liste machen)

    Meinst du man Kanos (diese leckere Marzipangebäck mit der Mandel oben drauf) auch vegan backen?

  3. Simone schreibt:

    Ohhhh! Vielen Dank :-) das ist ja toll! Da freu ich mich jetzt schon aufs Nachbacken.
    Ich werde dann davon berichten, dauert aber noch was, da ich gerade im Urlaub bin, aber da nach werde ich dann mal einen Nederlandse Dag einlegen und alles backen.

    Liebe Grüße
    Simone

Liebesbotschaft? Geistesblitz? Kritik? KnallerNachricht? Lass es einfach raus :D Ich danke dir♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s