Media Monday #185

Endlich wieder Media Monday! Nachdem ich letzte Woche leider aussetzten musste, gibt es heute wieder meinen Beitrag zum Medien Montag – yey! Viel ist in den letzten Wochen passiert und irgendwie hat einen der Alltag nach den paar freien Tagen wieder voll und ganz eingenommen. Deshalb auch die winzige Blogpause :/ Aber dafür konnte ich am Wochenende bei Sturm und Wolken wenigstens ein paar schicke Fotos schießen – das nudeltastische Gericht samt Rezept dazu erreicht euch dann am Mittwoch :) Versprochen!

Jetzt aber erst einmal zum medialen Rückblick auf die letzten Tage:

1. Das neue Jahr fing ja schon mal gut an in punkto Medien, schließlich surfe ich gerade auf der ultimativen Serienwelle & hab in den ersten 2 Wochen des neuen Jahres schon mehr neue TV-Shows geschaut als im letzten halben Jahr von 2014. Ausserdem lockt das Kino momentan auch mit richtig guten Filmen: Imitation Game, Wild und Birdman. Wird Zeit, dass die Oscar-Nominierungen bekanntgegeben werden (15. Januar!!), dann werde ich mich mal an meine To-Do- bzw. To-Watch-Liste machen :)

2. Jeremy Renner hat zwar nur immer ein und denselben Gesichtsausdruck im Repertoire, aber dafür sitzt der ziemlich gut!

3. Keine zwei Stunden, nachdem dieser Media Monday online gegangen ist, beginnen die Golden Globe Verleihungen. Spannend, uninteressant, schlicht egal? Wie ist deine Meinung zu derartigen bzw. speziell dieser Veranstaltung(en)?

Man mag ja über diese Award-Verleih-Geschichten denken, was man mag, ich für meinen Teil liebe sie und speziell, wenn sie gut gehostet werden, was ja bei den Golden Globes dieses Jahr wieder der Fall war. Bei den Oscars bin ich mir nicht ganz sicher, ob mir Neil Patrick Harris wirklich so gut gefallen wird wie z. B. Ellen letztes Jahr – aber schauen wir mal. Ganz besonders freue ich mich aber auf den BAFTA. Wenns klappt, zieh ich mir auf jeden Fall die Live-Übertragung an :)

4. Ein Buch oder Film, das oder den ich nicht bis zum Ende durchgehalten habe, war Pain & Gain. Die erste halbe Stunde war wirklich grauenvoll. Allerdings wurde mir erzählt, dass er gegen Ende wohl noch richtig gut gewesen sein soll. Hat den jemand von euch geschaut und kann mir sagen, ob sich doch noch lohnt?

5. Lena Headey ist sicherlich prädestiniert, den Bösewicht zu spielen, schließlich ist sie eine taffe Tante, der man wirklich alles zutraut.

6. Wenn Paul Dano nicht seinen großen Durchbruch feiert, dann weiß ich auch nicht, denn schließlich hat er schon in einigen Rollen (Prisoners, Ruby Sparks & For Ellen) gezeigt, dass er es drauf hat.

7. Zuletzt gelesen habe ich die 4. Folge von Gotham und das war ziemlich nett, weil die Serie bis jetzt richtig gut gemacht ist und so langsam an Fahrt gewinnt. 

Wie siehts bei euch aus? Habt ihr die Golden Globes gestern Abend live verfolgt – oder heute nachgeholt? Haben euch Tina Fey & Amy Poehler als Hosts des Abend gefallen? Wie fandet ihr die Gewinner – und wen hättet ihr gerne mit einem Award nach Hause gehen sehen? Fragen über Fragen :)

Advertisements

3 Gedanken zu “Media Monday #185

  1. jacker schreibt:

    Ich finde Jeremy Renner ist einer dieser Schauspieler mit natur-Charisma. Besonders stark fand ich ihn jüngst in THE IMMIGRANT. So stark, dass seine Performance mich in der ersten Szene richtig bewegt hat!

    PAIN & GAIN hab ich gesehen und hab mich köstlich amüsiert. ich amüsiere mcih aber im Fitness Studio immer über die 120 Kilo Brüllaffen und der Film karikiert einige Klischees recht gekonnt. Ist aber wahrscheinlich nicht jedermanns Sache (auch wenn ich finde, dass es der beste Michael Bay Film ist – was nix heißen muss).

    Und Paul Dano ist SUPER!

  2. Josie schreibt:

    Uh yeah, auf „Birdman“ freu ich mich auch schon riesig, genau wie auf die BAFTAs. ;)
    Amy und Tina fand ich durchaus charmant, aber Neil Patrik Harris wird das auch hinkriegen. Nur dass „Fargo“ beste Miniserie gegen „True Detectiv“ gewonnen hat, kann ich nicht verstehen.

  3. Johanna schreibt:

    Ich „musste“ Pain & Gain mit meinem Freund schauen und kann dir sagen: Nein, es wird nicht besser. So ein blöder Film, nur The Rock konnte ihn ein wenig retten.

    Auf Birdman freu ich mich auch sehr, dass ist der erste Film in meiner dreimonatigen Kinoarbeitskarriere, denn ich tatsächlich bei uns im Kino anschauen werden – Yay!

    Liebste Grüße,
    Johanna

Liebesbotschaft? Geistesblitz? Kritik? KnallerNachricht? Lass es einfach raus :D Ich danke dir♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s