Happy Valentin’s Day: Mandel Cashew Fudge

Valentinstag ist nur noch einen Herzschlag entfernt und schon jetzt überschlagen sich die rosaroten Rezeptvorschläge und zuckersüßen Geschenkideen in den Weiten der Blogosphäre. So richtig mag ich diesen gefühlsduseligen Tag zwar auch nicht, zumal man auch einfach jeden Tag seinen Lieben zeigen kann, dass man sie nicht nur für Wohnzimmerdekoration hält.

Am besten macht man das natürlich mit jeder Menge Süßigkeiten, und damit meine ich vor allem „Selbstgebrautes“. Das können entweder tödlich gute und zudem rosarote Himbeer Pancakes sein oder auch mal eine  etwas „gesündere“ Pralinenvariante. Hauptsache es schmeckt!

Und genau aus diesem Grund lasse ich meine Valentinstagstradition auch 2015 nicht einreißen. Es wird wieder 2 Rezepte geben: Zum einen den rohköstlichen Mandel Cashew Fudge für alle, die ein wenig mehr auf ihren Zuckerhaushalt achten wollen, und zum anderen die ultimative Cookies-Brownie-Bombe aka Brookie, die euch mit saftigen Kirschen und allerlei Gekrams die Augen für eine ganz neue Welt der Kalorienbomben öffnen wird :) Haha, naja schauen wir mal, was am Ende aus dem Ofen kommt…

Bis dahin genießt ihr erstmal euren Rohkost-Fugde, der ist nämlich auch extrem schmackhaft und verkürzt die Wartezeit bis zum nächsten Valentinstagsrezept um ein Vielfaches. Cheerio!

Mandel Cashew Rohkost Fudge

  • Drucken

ZutatenAlmondCashew_Fudge

für die Kruste

130g kernige Haferflocken
40g Mandelmehl oder gemahlene Mandeln
60g eingeweichte Cashewkerne
1 Prise Salz
3 EL Agavendicksaft
3-4 EL Kokosnussöl, geschmolzen

für die Schoko-Dattel-Schicht

150g Datteln
60g Kakao, Rohkostqualität
3-5 EL Wasser, je nach Konsistenz der Paste

Zubereitung

1. Cashewkerne Übermacht oder für mind. 8 h in Wasser einweichen, abgießen und anschließend zusammen mit Mandelmehl, Salz, Haferflocken, Agavendicksaft und Kokosnussöl in eine Küchenmaschine geben und zu einer gleichmäßigen Masse verarbeiten lassen.
2. Diese in eine mit Alufolie (oder Frischhaltefolie) ausgelegte Browniebackform (21cm x 21cm) drücken. Die Kruste müsste zwischen 0,5-0,75cm dick sein. Ab damit in den Kühlschrank für ca. 30min.
3. Nun die Datteln sowie das Kakaopulver und das Wasser in die Küchenmaschine (oder einen guten Mixer, wenn ihr habt) geben und zu einer schönen Paste verarbeiten. Die Masse sollte nicht zu dick/trocken sein, aber auch nicht zu flüssig. Je nachdem, wie die Konsistenz eurer Dattelpaste ist, gebt ihr noch etwas Wasser bzw. Datteln dazu.
4. Drückt nun die schokoladige Dattelmasse mit wichtig! angefeuchteten Fingern auf eure Kruste drücken, ansonsten klebt euch die Kruste schneller an den Fingern als euch lieb ist :)

Zum Schluss kommt der ganze Braten nochmal für 60min in den Kühlschrank. Danach könnt ihr euch den Fudge in mundgerechte Stucke schneiden oder gleich alles aufmampfen. Wer das nicht vorhat, lagert die Rohkostsüßigkeit besten immer im Kühlschrank.

Advertisements

3 Gedanken zu “Happy Valentin’s Day: Mandel Cashew Fudge

Liebesbotschaft? Geistesblitz? Kritik? KnallerNachricht? Lass es einfach raus :D Ich danke dir♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s