Macarons & Mai Favoriten

Hello? Is it me you’re looking for?

May_1

Woah, erstmal Gedanken ordnen und ganz tief durchatmen. Ich bin mir nämlich nicht mehr ganz sicher, ob ich das mit den Monatsfavoriten noch hinbekomme :) Schließlich sind das die Ersten, die ich 2015 verfasse – ganz schön spät, oder?

May_2

Egal, denn irgendwo muss man ja mal anfangen, und da mich gerade das Blogfieber gepackt hat und ich trotz kleiner Ernährungsumstellung (Starch Solution x HCFL – aber dazu später mehr) auch die Lust am Rezepte kreieren wieder gefunden habe, wollte ich euch meine filmischen Lieblinge aus dem Monat Mai natürlich nicht vorenthalten.

Maccarons_2

Doch bevor es richtig losgeht, wollte ich euch noch fix von meiner Macaron-Testphase berichten. Seit einiger Zeit geht ja die sogenannte Aquafaba Methode durchs Web. Der pflanzliche Eischnee aus Kichererbsenwasser hat quasi in Sekunden die komplette vegane Bloggerszene erobert und man kann sich vor Macarons, Meringue, Baiser und veganes Schokoküssen nicht mehr retten. Klar, dass ich auch sofort Feuer und Flamme war, zumal ich bereits seit 2 Jahren auf der Suche nach einem Rezept für vegane Macarons war :) Und siehe da, Dank ein wenig Abtropfwasser, Puderzucker und Mandelmehl kann man die zuckersüßen und fabelhaft ausschauenden, französischen Leckereien jetzt auch ohne Tierleid ganz einfach selber machen.

Mein erster Versuch – nach der Anleitung von Floral Frosting – vegan Macarons, der Queen der veganen Macarons – konnte sich auch beinah schon sehen lassen. Geschmacklich top, allerdings lässt die Optik noch ein wenig zu wünschen übrig. Merke: Das nächste Mal weißes/helles Mandelmehl und an der macaronnage üben, dann wird’s was.

Maccarons_3

Filme_Überschrift

Genug vom Essen, wir starten jetzt erstmal die Filmkategorie mit ein paar Schmankerln, die ich in den letzten 4 Woche kennen und lieben gelernt habe.

Mad Max aka der Film des Jahres! Gut, neben Star Wars VII vielleicht, aber zumindest habe ich mich auf den 4. Teil der Mad Max Reihe erstaunlich länger gefreut als auf den Krieg der Sterne. Erfüllt hat der Film meine Erwartungen auf jeden Fall, auch wenn wir für die 2D-Fassung eine Stunde von Jena nach Ilmenau fahren mussten. Aber was macht man nicht alles für einen Loverboy, der kein 3D schauen kann :) Also liebe Kinobetreiber, wenn ein Film in 3D und in 2D beworben wird, wäre super, wenn ihr ihn dann auch beiden Versionen zeigt. DANKE!

Soviel übrigens dazu:

Potterheads aufgepasst! Endlich, endlich, endlich gibt’s Mudbloods auf Netflix. Die Dokumentation über Real Life Quidditch stand nämlich schon seit einer Ewigkeit auf meiner To-Watch-Liste. Ok, es mag einem im ersten Moment ziemlich absurd und irgendwie unbequem vorkommen, aber irgendwie hat diese Doku mein kleines HP-Herz mit jeder Minute mehr berührt. Die Tatsache, dass es da draußen ganze Mannschaften von Kids gibt, die eine fiktive Sportart mit soviel Leidenschaft zum Leben erwachsen lassen, stellt in vielerlei Hinsicht meinen Glauben an die Menschheit wieder her. All was well…

Da wir gerade bei Live Action Role Play sind – Knight of Badassdom ist quasi DER Film dazu – na gut, zumindest der Film von 2013. Daneben gibt es nämlich noch ein paar weitere Filme und Serien, die sich mit dem Phänomen LARP beschäftigen: The Gamers, Unicorn City und The Guild.

Knight of Badassdom ist ein grundsolides B-Movie im Stil einer Horrorkomödie, das gar nichtmal so schlechte Special Effects hat, wie man vielleicht vermuten würde. Dazu kommt ein liebevoll ausgewählter Cast mit mittlerweile wohlbekannten Namen wie Peter Dinklage, Danny Pudi und Ryan Kwanten. Sehenswert!

Letzter Film auf der Liste ist das Kriegsdrama Unbroken von Angelina Jolie. Jut, der Film hat im Vorfeld ziemlich viel Kritik einstecken müssen, sei es wegen der Verdrehung einiger Handlungsstränge oder dem Weglassen wichtiger Aspekte in der Geschichte von Louis Zamperini. Doch auch wenn die Verfilmung von Laura Hillenbrands Buch Unbeugsam wohl weit hinter seinen Möglichkeiten zurückbleibt, ist er Dank der schauspielerischen Leistungen der Protagonisten Jack O’Connell, Domhnall Gleeson und Miyavi ein – zumindest in meinen Augen – gelungener Film über den 2014 verstorbenen Olympioniken Zamperini.

Überschrift_Serien

Was Juli? Nur zwei Serien diesen Monat?

Ja, ok, es waren natürlich ein paar mehr, aber das sind hauptsächlich bereits vorgestellte Serien oder TV-Shows, die so besonders für mich sind, dass ich ihnen einen ganzen Artikel widmen möchte – VIKINGS!!! AAH!!!. Deshalb gibt es heute eben nur 2 Serien und zur Abwechslung auch mal zwei aus Deutschland. Wer hätte das gedacht ;)

Lange hat es nicht gedauert, bis ich vollkommen davon überzeugt war, dass Der Tatortreiniger wirklich die beste Serie ist, die das deutsche Fernsehen seit Jahren, wenn nicht sogar überhaupt produziert hat. Jede Folge ist ein kleines Meisterwerk für sich, die mit brillant geschriebenen Stories und Dialogen wirklich jeden Skeptiker überzeugen kann. Wir haben die komplette Serie innerhalb weniger Tage vernichtet und sind zu dem Schluss gekommen, dass es keine einzige Folge gab, die auch nur im geringsten geschwächelt hat.

Geschwächelt hat bei Türkisch für Anfänger zum Glück nur die 3. Staffel, alle anderen Seasons wurden in guter alter Binge-Watching Manier mit leuchtenden Augen durchgezogen. Irgendwie habe ich diese Serie komplett verpasst, als sie vor 10 Jahren das erste Mal im Fernsehen lief, doch zum Glück bin ich letztens beim Durchzappen auf den gleichnamigen Film hängen geblieben. Danach war ziemlich klar, dass ich jetzt auch die Serie dazu gucken muss. Gute Entscheidung :)

Puh, ok, der halbe Sonntag ist rum, aber dafür hat es sich auch gelohnt :) Wenn ihr Bock habt, erzählt mir doch von euren Mai Favoriten oder coolen Filme und Serien, die in der letzten Zeit gesehen oder entdeckt habt. Ich freu mich drauf!

Advertisements

3 Gedanken zu “Macarons & Mai Favoriten

  1. merlanne schreibt:

    Herrlich, Macarons sind mit das Beste, was die Pâtisserie bisher erfunden hat. Die Bilder vom Flieder sind wunderschön. Schade, dass die Zeit wieder vorbei ist.
    Liebe Grüsse,
    Claudine

    • juli schreibt:

      Hi Claudine, da bin ich fast deiner Meinung, was die Macarons angeht. Nur das ich Windbeutel und Eclairs noch einen Tucken besser finde :) Aber da hat ja jeder seine Präferenzen.

      Ja, echt schade um die kurze Fliederzeit, die muss man wirklich bildlich festhalten.

Liebesbotschaft? Geistesblitz? Kritik? KnallerNachricht? Lass es einfach raus :D Ich danke dir♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s