Es ist noch Suppe da! Erbsen-Minz-Suppe + eine Ode an den Knoblauch

Halloooo neue Lieblingssuppe!
So ein Erbsensüppchen ist schon was Feines, vor allem wenn man an einem regnerischen Sommertag mit lächerlichen 15 °C, sich nicht so richtig zwischen einem warmen, mächtigen Abendessen und einem – doch eher zur Jahreszeit passenden – leichten Salat entscheiden kann. Denn das Gute an dieser Erbsen-Minz-Suppe ist, wie ihr sicher schon erraten habt, genau, die Minze.

Minze macht’s, und das nicht nur für Katzen! Ein paar Blätter (ohne Stängel) zusammen mit ein paar Erbsen aus dem Tiefkühlfach, oder wer es fancy mag, nimmt frische, in den Topf hauen und schon köchelt da ein lieblich-duftendes, giftgrünes Süppchen vor sich hin.

Erbsensuppe (2 von 5)

Bevor es aber zum Rezept geht, will ich noch fix über meinen immensen Knoblauchverbrauch im letzter Zeit reden. Vor ein paar Monaten habe ich nämlich spitz bekommen, dass Essen um ein vielfaches besser schmeckt, wenn man Knoblauch nicht wie in den meisten Rezepten angegeben, gleich am Anfang mit anbrät oder kocht, sondern erst unter das fertige, leicht abgekühlte Essen gibt. Dann am besten auch mit Hilfe einer Knoblauchpresse – je feiner desto besser. Glaubt mir, ihr werdet zwar unweigerlich nach Knoblauch riechen, aber euer Essen wird zum Hit werden :)

Außerdem ist Knoblauch ja bekanntlich ein Heilmittel, dass sowohl antibakteriell als auch  krampflösend ist und zudem den Blutdruck stabilisiert. Zu viel des Guten ist natürlich wie bei den meisten Lebensmitteln eher kontraproduktiv, deswegen bei einer Zehe oder weniger pro Essen bleiben :) Reicht ja dann auch!

Wie macht ihr das mit dem Knoblauch? Auch erst nach dem Kochen dazugeben oder lasst ihr ihn lieber ganz weg? Irgendwelche Vampire unter euch?

Ausprobieren könnt ihr diese ziemlich leckere Technik natürlich auch gleich bei Brodeln der Erbsen-Minz-Suppe :)

Erbsen Minz Suppe

  • Portionen: einen großen Topf für 2-3 Personen
  • Schwierigkeit: super einfach
  • Drucken

ZutatenErbsensuppe (3 von 5)

600g TK-Erbsen
700ml Gemüsebrühe
4-6 Minzblätter
1/2 große oder 1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Salz & Pfeffer

Zubereitung

1. Zwiebel schälen, in kleine Stücke hacken und mit etwas Wasser (HCLF) oder einem Esslöffel hitzebeständigem Öl (Erdnuss- oder Kokosöl) 2 Minuten in einem Topf anbraten.
2. Erbsen, Gemüsebrühe und Minze hinzufügen und ca. 5 Minuten köcheln lassen.
3. Wenn die Erbsen weich gekocht sind, eine Knoblauchzehe mit Hilfe einer einer Presse in die Suppe drücken und anschließend das Ganze mit einem Pürierstab gut durchpürieren. Je länger ihr die Suppe püriert, desto feiner wird sie. (siehe Tipps)
4. Mit Salz und Pfeffer abschmecken :)

Tipps
Wie schon gesagt, wird das Süppen cremiger je länger ihr es püriert. Je nach Mixer bzw. Pürierstab dauert das so zwischen 2-5 Minuten. Es lohnt sich aber auf jeden Fall ein wenig länger zu mixen, auch wenn die Hand schmerzt :)

Advertisements

2 Gedanken zu “Es ist noch Suppe da! Erbsen-Minz-Suppe + eine Ode an den Knoblauch

  1. Krisi von Excusemebut.. schreibt:

    Ja das Wetter ist die letzten Tage wirklich nicht sehr sommerlich. Heute ist es aber endlich mal wieder etwas wärmer bei uns..
    Die Suppe sieht sehr lecker aus. Den Trick mit dem Knoblauch kannte ich nicht. Ich gebe ihn tatsächlich immer direkt am Anfang in den Topf oder die Pfanne. Das werde ich beim nächsten Mal ändern;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    • juli schreibt:

      Hihi, ja endlich, wurde auch echt mal Zeit. War heute dann auch gleich zu warm angezogen für den plötzlichen Sommerausbruch :)

Liebesbotschaft? Geistesblitz? Kritik? KnallerNachricht? Lass es einfach raus :D Ich danke dir♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s