About Juli

Juli
twenty-something
Jena, Thüringen

ist:
seltsam
verträumt
verspielt
xvx
TV-Showaholic, VHS-süchtig & Platten-Sammlerin

mag:
am liebsten Essen
danach gerne Schlaf
und sonst diesen dicken Mann da in der Ecke.

Ein wenig mehr über mich, und wie ich überhaupt zum Veganismus gekommen bin, erfahrt ihr auf dem wunderschönen Blog von Carina: Rebellion im Unterton meets Juli.

38 Gedanken zu “About Juli

  1. salzpfefferkokos schreibt:

    Über Carina von Rebellion im Unterton bin ich auf deinem Blog gelandet… und erstmal ne Stunde geblieben! Tolle Rezepte, superansprechende Fotos – und mein persönliches Highlight: Der Serienguide!! Wie gut ist das denn. Willkommen auf meiner Blogroll…
    Liebe Grüße und schönen ersten Advent!
    Verena

    • foodsandeverything schreibt:

      Ach hör doch auf!! Das ist soo lieb von dir <3 Das Schlimme ist, dein Blog ist so umwerfend, auch wenn ich viele Rezepte ummodeln muss (Ei, Käse etc.), aber die sehen so gut aus & ich will sie am liebsten sofort nachbacken. Aber das glaub mir doch jetzt wieder keiner, wenn ich das so sage :)

  2. nini schreibt:

    Nein ebenfalls Jena und Leipzig, willkommen im Club, Und man is sich noch nie über den Weg gelaufen?
    Na hier schau ich jetzt öfter vorbei.

    Liebe Grüße

    Nini

  3. Tepezoce schreibt:

    In etwa 2 Wochen stummes Online-Stalking ;-) sind vergangen und es ist allemal Zeit, dir meine Bewunderung und mein Lob für deinen tollen Blog zukommen zu lassen: Ich war schon länger auf der Suche nach einem veganen Rezeptblog wie deinem. Und ich muss sagen – (Achtung – noch mehr Blumen!) – sympathisches Mädel, su-huuuupergute Rezepte (hab mich schon von 4 Köstlichkeiten auf deiner Seite inspirieren und…anfixen lassen^^), und wundertolle Fotos, die einem die Spucke im Mund gleich noch mehr zusammen laufen lassen *NomNomNom*

    Jap, das ist entschieden: Hier bleib ich!
    Freu mich schon auf viele weitere Kochideen mit Mmmmmmmmmmmmh-Faktor..

    Hab nen schönen Tag und Greeeez from far far away Bavaria!

    PS: Und Dank auch für ohsheglows <3 <3

    • foodsandeverything schreibt:

      Oh wow!! Vielen vielen Dank für die ganzen Blumen♥ Jetzt hab ich mindestens 20 Sträuße zusammen.
      Dann sind wir ab jetzt zwei Stalkerinnen auf dieser Seite, dass finde ich hervorragend :D
      Erzähl mir doch mal bei Gelegenheit, von welchen Rezepten du dich hast inspirieren lassen, dass würde ich mich sehr interessieren!
      Grüße & Küsse zurück nach Bayern!!

      • Tepezoce schreibt:

        Tihi..dann kommt ja nen bisschen Frühlingsstimmung in die Bude mit all den hüpschen Blumen! ;) Ich schätz mal, bei euch da oben ist bisher auch noch nicht so viel von Mama Frühling zu spüren? Wolken – geht wech von die Sonne ihr Arschis!!!

        Zu den ausgetesten Rezepten…

        Deinen Aufstrich aus Bohnen und Räuchertofu habe ich als Erstes ausprobiert. Als bekennender Knoblauch-Junk hab ich da noch zwei Zehen von rein (Vampire – Weichet von mir!), ein paar getrocknete Tomaten und extra viel frische Petersilie. Ich steh eigentlich nicht so auf „Fertig-Zeug“, weil wegen betrügerischer Industrie, Frischhaltern, Verpackungsmüll usw. etc. pp. Und weil für mich da auch schon die veganen Aufstriche im Supermarkt dazuzählen, ist das Rezept ne weitere Möglichkeit, sich noch ein bisschen mehr „selbst zu versorgen“.^^

        Die Kichererbsen-Pfannkuchen sind ja auch mal geniaaaaaal. Falafel in Platt – sehr lecker. Nur als mir der Teig ausgegangen ist und ich den nach Gefühl nochmal aufgießen wollt, bin ich ein wenig ins Schleudern gekommen. Eine Kirchererbsenmehl Packung und ne halbe Mandelmilch später, hat ich dann auch endlich wieder die richtige Konsistenz beisammen :D Und im Kühlschrank halten die sich ja zum Glück auch ziemlich lang..

        Den Sesam-panierten Tofu hab ich mir auch rausgepickt und in Streifchen geschnitten mit ner Menge frischem Grünzeug und selbst gemachten Pitabrot (statt normaler Milch wie immer die gude alde Pflanzenmilch) verputzt.

        Und auch das Brot-Back-Fieber hat mich gepackt…hab gestern Abend den Teig angesetzt. Wegen Monatsende-Geldmangel hab ich keine Flohschalensamen – Flohsamenschalen? – mehr besorgt, aber dafür noch a bissle gepoppten Amaranth dazugetan, 5-Korn-Flocken und Walnüsse. I´m looking very forward to….. (:

        …wenn mein Gedächtnis mich nicht täuscht, dann wars das ;) Aber ich bin ja auch noch lang nicht fertig…

        Ich wünsch dir jedenfalls nen schöööönen Tag – nich stressen oder ärgern lassen ;)
        Greeeeeez <3
        Tine

        PS: Morgen steht ne 7 bis 9 bis 12-stündige Busreise an und ich bin noch am Überlegen, welche Reisesnacks ich da miteinpacken könnt. Aufstrich, Brot, Tomaten/Gurke/Paprika-Stixx und Studentenfutter stehn auf jeden Fall schon mal mit auf der Liste.. aber gäbs da nicht noch was Feines, dass einem die Endlos-Fahrt ein wenig verschönern könnte?

      • Tepezoce schreibt:

        Ach und wie konnt ich ihn nur vergessen…der Zitronenkuchen wurde im Hause Tine auch schon ausprobiert. Wie alles bisher: Keine Enttäuschung – im Gegenteil!

      • foodsandeverything schreibt:

        Oh nein, du Zauberhafte. Jetzt bist du bestimmt schon auf der Piste & ich konnte dir noch nicht meine Tipps mit geben O: Verdammt. Ich hoffe, du hast dir trotzdem nen großen Packen Kekse mitgenommen, dass hätte ich dir nämlich geraten :) Die gehen immer und wenn du so eine Art Hafercookie machst, lassen sie sich auch sehr gut transportieren, aber bei diesem Wetter kann man sich ja auch getrost mit Eiszapfen eindecken und die würden keine mittelgroßen Sauereien anrichten.
        Fabelhafte Gerichte, die du dir da ausgesucht hast :D „Flohschalensamen“ und „Knoblauch-Junk“ – ich sehe schon, wir sind für einander bestimmt!!
        Dann genieß mal deine Busreise :D Dieses „Schlafen“ soll ware Wunder auf der Art von Reise bewirken, probier’s mal aus :)

    • foodsandeverything schreibt:

      ♥ aw, danke schön!
      Aber erst durch deinen Blog habe ich gelernt wie man seine Pralinenform richtig, und vor allem viel einfacher als ich es gemacht habe, mit Schokolade auskleidet! Ich danke dir so sehr! Das hat mein Leben ein wenig einfacher gemacht^^

      • Frau Pistache schreibt:

        bitte, bitte :)
        oh das freut mich aber, es ist ja eigentlich gar nicht so schwer mit den Pralinen(formen). Das Wichtigste ist eben nur die Anleitung :P

        Liebe Grüsse

  4. Mara schreibt:

    Hab deine Seite gerade erst entdeckt und will jetzt schon sagen:

    Toll, toller – dein Blog 💜

    Vielen Dank für diese wundertollen Rezepte und das ganze Drumherum☺

    Liebe Grüße 💐

  5. Nine schreibt:

    Ein ganz wundervoller Blog von einem wundervollen Mädel. Beflügelnd, Leichtigkeit verströmend, Wohlgefühl auslösend. Danke dafür – sagt Nine, obwohl sie nicht vegan lebt.

    • foodsandeverything schreibt:

      Nine ♥ Du wunderbare! Ich danke dir so sehr für deine süßen Worte. Jetzt bin ich äußerst rot geworden und das kommt nicht nur davon, dass ich vor Freude im Kreis springe :D

      Und vegan kriegn wir dich auch noch! Haha, Spaß :D

  6. Jary schreibt:

    Hi Juli,
    I was looking for a recipe and stumbled on your blog. It’s awesome! I am vegetarian since more than 20 years but not as creative as you! Most of all you are so gifted in photography and design. Your recipes and journey reports are presented in an elegant way. I am so excited! Your blog has inspired me so much. I think, I’ll make myself vegan!
    Many thanks Juli! And many blessings :-)
    Jary
    PS. Why don’t you write a vegan cook book?!

  7. vegalina schreibt:

    Huch, da bin ich zufälligerweise auf deinen Blog gestossen und frage mich nun, weshalb ich ihn nicht früher entdeckt habe. Eigentlich schade, den er ist vielseitig, liebevoll gestaltet und am allerbesten gefallen mir deine wunderschönen Fotos zu jedem Post. Mach weiter so ♥

    • foodsandeverything schreibt:

      Liebe Selina :) Ich danke dir für deinen süßen Worte!! Aww, so schön, dass es dir bei mir gefällt. Ach, mir passiert das auch ständig, das ich Blogs entdecke, die es aber schon ewig gibt, von denen ich aber bisher noch nichts gehört habe :) Aber jetzt hast du doch den Weg hierher gefunden und das ist alles was zählt – Willkommen in der Familie :D

      Und dein Blog ist wohl mal genauso wunderbar, den muss ich gleich mal noch etwas intensiver durchstöbern :) ♥

  8. flavourphotos schreibt:

    Meine Cousine hat mir Deinen Blog empfohlen, wirklich richtig toll! Ich freu mich schon, mal in aller Ruhe zu lesen und ein paar leckere Rezepte nachzumachen.

    Ich arbeite als vegane/vegetarische Food Fotografin in England. Da ist es immer schön, wenn man ein bisschen den Bezug zur ‚Heimat‘ behält ;-)
    Liebe Grüße, Chava

  9. tobef schreibt:

    Danke fürs Folgen. Schöner Blog, hoffe ich finde auch noch das passende Rezept für ne Hochzeitstorte.

    Ansonsten, wünsche ich dir weiterhin ein „Gut Back“ und hoffe das du bei mir/uns noch nen paar schöne Ideen für den nächsten Filmabend mitnimmst.

    Liebe Grüße, Tobe von Deep Red Radio

  10. Silke Reinke schreibt:

    Ich habe soeben deinen Zwetschkenkuchen auf dem Teller und deine Seite gespeichert. Ich werd viele Ideen übernehmen, um meine Familie zu überraschen. Bin übrigens auch Thüringer ( aus Saalfeld … you know? )

  11. Jul schreibt:

    Liebe Juli,

    zufällig bin ich auf deinen Blog gestoßen. Ich bin begeistert von deinen außerordentlich kreativen Rezepten! Darüber hinaus habe ich Antworten auf folgende Fragen gefunden: Kann man gute vegane Amerikaner machen? Was mache ich österliches ohne Eier, Hasen oder Lamm? Was kann man mit Wassermelonen kochen?

    Danke
    Juli(ane)

  12. Ömer schreibt:

    Wie ich hier hergekommen bin keine Ahnung xD hab mir nur die Smoothierezepte angeguckt mir persönlich fehlte bissl grün aber werd trozdem mal einen ausprobieren ^^ LG

Liebesbotschaft? Geistesblitz? Kritik? KnallerNachricht? Lass es einfach raus :D Ich danke dir♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s